Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Gartner-Marktzahlen

Halbleiter-Umsätze auf Wachstumskurs

| Autor: Heidemarie Schuster

Speicherknappheit sorgte für steigende Umsätze im Halbleiter-Markt.
Speicherknappheit sorgte für steigende Umsätze im Halbleiter-Markt. (Bild: Pixabay)

Der weltweite Umsatz von Halbleitern stieg laut den Marktforschern von Gartner im Jahr 2017 um 22,2 Prozent an. Samsung übernimmt erstmals die Führungsposition und entthront Intel. Western Digital konnte sich im Jahresvergleich um 8 Plätze verbessern und wuchs um über 120 Prozent.

Laut vorläufigen Ergebnissen des IT-Research und Beratungsunternehmens Gartner betrug der weltweite Umsatz von Halbleitern im Jahr 2017 419,7 Milliarden US-Dollar, dies bedeutet einen Anstieg von 22,2 Prozent gegenüber 2016. Versorgungsengpässe trugen zu einem Umsatzwachstum von 64 Prozent allein im Speichermarkt bei. Auf diesen entfielen im Jahr 2017 31 Prozent des gesamten Halbleiterumsatzes.

Die Top 10 der weltweiten Halbleiter-Hersteller nach Umsatz 2017 (in Milliarden US-Dollar).
Die Top 10 der weltweiten Halbleiter-Hersteller nach Umsatz 2017 (in Milliarden US-Dollar). (Bild: Gartner (Januar 2018))

„Samsung Electronics, der größte Speicheranbieter, verbuchte für sich den größten Marktanteil und übernahm die Spitzenposition von Intel – zum ersten Mal seit 1992 wurde Intel überholt“, betont Andrew Norwood, Research Vice President bei Gartner. „Speicher machte 2017 mehr als zwei Drittel des gesamten Halbleiter-Umsatzwachstums aus und gehört damit zur größten Halbleiter-Kategorie“, so Norwood.

Der Hauptgrund für den boomenden Speicherumsatz waren höhere Preise aufgrund der Speicherknappheit. Die NAND-Flash-Preise stiegen Jahr für Jahr und erreichten zum ersten Mal einen Anstieg von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr, während die DRAM-Preise um 44 Prozent stiegen. Die Equipment-Hersteller konnten diese Preiserhöhungen nicht abfangen und übertrugen sie an die Verbraucher, so dass 2017 alles von PCs über Smartphones teurer wurde.

Prognose für 2018

Gartner rechnet für 2018 mit einem weltweiten Halbleiter-Umsatz von 451 Milliarden US-Dollar – dies bedeutet einen Anstieg von 7,5 Prozent gegenüber 419 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017. Damit verdoppelt Gartner nahezu seine bisherige Schätzung für das Jahr 2018, die bei vier Prozent Wachstum lag.

„Die günstigen Marktbedingungen für Speicher, die in der zweiten Jahreshälfte 2016 an Dynamik gewonnen haben, haben sich 2017 durchgesetzt und werden sich auch 2018 fortsetzen. Das wird den Halbleiterumsätzen einen deutlichen Schub verleihen“, betont Ben Lee, Principal Research Analyst bei Gartner. „Gartner hat die Vorhersage für 2018 um 23,6 Milliarden Dollar gegenüber der vorherigen Prognose erhöht. Der Speichermarkt wird davon insgesamt 19,5 Milliarden Dollar ausmachen. Preissteigerungen sowohl bei DRAM- als auch bei NAND-Flash-Speichern erhöhen die Aussichten für den gesamten Halbleitermarkt.“

Diese Preissteigerungen werden jedoch die Margen der Hersteller von wichtigen Treibern im Halbleitermarkt wie Smartphones, PCs und Server unter Druck setzen. Gartner geht davon aus, dass Komponentenknappheit, wachsende Stücklisten und die daraus resultierende Aussicht, die durchschnittlichen Verkaufspreise erhöhen zu müssen, im Jahr 2018 einen unbeständigen Markt schaffen werden.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45075124 / Marktforschung)