Logitech Brio 500 und Zone Vibe Full-HD-Webcam und Wireless-Headset für hybride Arbeit

Von Klaus Länger

Anbieter zum Thema

Mit der Webcam Brio 500 und den drahtlosen Zone-Vibe-Headsets stellt Logitech weitere Produkte für die digitale Zusammenarbeit in Büro und Homeoffice vor. Sie sollen durch eine hohe Bild- und Tonqualität die hybride Arbeit effizienter und angenehmer machen.

Für das Büro oder das Homeoffice sind die Full-HD-Webcam Brio 500 mit Autoframing und die kabellosen Zone-Vibe-Headsets bestimmt.
Für das Büro oder das Homeoffice sind die Full-HD-Webcam Brio 500 mit Autoframing und die kabellosen Zone-Vibe-Headsets bestimmt.
(Bild: Logitech)

Laut Logitech haben 89 Prozent der Beschäftigten, die vom Homeoffice aus arbeiten, dort nur eine unzureichende Ausstattung für die digitale Zusammenarbeit via Videokonferenz zur Verfügung. Teilweise arbeiten sie mit den integrierten Kameras ihrer Notebooks, die oft nur eine mittelmäßige Qualität liefern, oder mit eilends während der Pandemie angeschaffter Hardware, die für den Business-Einsatz nur bedingt brauchbar ist. Mit der Full-HD-Webcam Brio 500 und den drei Headsets der Zone-Vibe-Serie will Logitech hier für hochwertigen Ersatz sorgen. Dabei betont der Hersteller, dass die Produkte als CO2-neutral zertifiziert und zu einem erheblichen Anteil aus Recycling-Kunststoff hergestellt sind.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Brio 500

Die Brio 500 ist eine Full-HD-Webcam mit 4-MP-Sensor, Autofokus und 4-fach Digitalzoom. Sein diagonales Blickfeld ist in drei Stufen einstellbar: 65 Grad, 75 Grad und 90 Grad. Zudem sind zwei Mikrofone mit Geräuschunterdrückung eingebaut. Die HDR-Technik in Rightlight 4 soll für ein klares Bild bei allen Lichtverhältnissen sorgen: Von schwachem Licht bis hin zu direktem Sonnenlicht. Ein weiteres Rightlight-4-Feature in der Software Logi Tune ist Auto-Framing. Hier sorgt die Software dafür, dass der User immer im Fokus bleibt, auch wenn er sich vor der Kamera bewegt oder sogar aufsteht. Der Show-Modus erlaubt es, die Kamera nach unten zu schwenken, um etwa Dokumente, Skizzen oder Objekte auf dem Schreibtisch zu erfassen. Für den Schutz der Privatsphäre ist eine Abdeckung integriert, die sich mit einem Dreh an der rechten Seite der zylindrischen Kamera vor das Objektiv schieben lässt. Angeschlossen wird die Kamera über USB-C. Mittels der Logitech-Sync-integration kann die Firmware der Kamera durch die IT-Abteilung aus der Ferne aktualisiert werden. Die für Microsoft Teams, Google Meet und Zoom zertifizierte Brio 500 ist in Schwarz, Grau-Weiß oder Rosa lieferbar und kostet 139 Euro (UVP).

Zone Vibe

Die Familie der drahtlosen Zone-Vibe-Headsets besteht aus drei Mitgliedern: Zone Vibe 100 mit Bluetooth, Zone Vibe 125 mit Bluetooth-Dongle sowie Zone Vibe Wireless für Bluetooth und die Verbindung zum USB-C-Empfänger. Davon abgesehen sind die Spezifikationen der drei Over-Ear-Headsets identisch. Sie wiegen nur 185 Gramm und sind mit weichem, gestricktem Material bezogen und bieten Ohrmuscheln aus Memory-Schaumstoff. Auf beiden Seiten der Kopfhörer mit 40-mm-Lautsprechern sitzen Bedienelemente für das Starten und Halten von Anrufen, das Regeln der Lautstärke oder die Musik-Steuerung. Ein Lithium-Ionen-Akku mit Aufladung über USB-Kabel soll für bis zu 18 Stunden Sprechzeit sorgen. Das Mikrofon ist mit Geräuschunterdrückung und Beamforming-Technologie ausgestattet. Die in Grau-Weiß, schwarz und Rosa erhältlichen Modelle Zone Vibe 100 und Zone Vibe Wireless kosten 119 beziehungsweise 139 Euro (UVP). Das nur in schwarz lieferbare Zone Vibe 125 kostet 129 Euro (UVP). Alle drei Modelle sowie die Brio 500 sind ab sofort verfügbar.

(ID:48585506)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung