Suchen

IT-Security Fünf Schritte zu mehr Datensicherheit

Autor: Ann-Marie Struck

Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit, das sind die Ziele von Datensicherheit. Die Maßnahmen, um die Ziele zu erreichen, sind jedoch unterschiedlich. Die IT-Strategie von MTI Technology versucht, alle Komponenten der Datensicherheit über das gesamte Datacenter hinweg zusammenzubringen.

Firmen zum Thema

Datensicherheit benötig ein Zusammenspiel aller technischen Aspekte, die dem Schutz von allen möglichen Arten von Daten dienen.
Datensicherheit benötig ein Zusammenspiel aller technischen Aspekte, die dem Schutz von allen möglichen Arten von Daten dienen.
(Bild: MTI Technology)

Datensicherheit gehört zu den Topthemen eines jeden Unternehmens. Dafür gibt es die unterschiedlichsten Vorgehensweisen. Eine davon ist Data Safety. Mit der IT-Strategie von MTI Technology werden alle Komponenten der Datensicherheit und Security über das gesamte Datacenter hinweg zusammengebracht. Ziel der Methode ist es auch Unternehmen, die einen hohen Anspruch auf RPO (Recovery Point Objective) und RTO (Recovery Time Objective) haben, unterbrechungsfreie Abläufe zu ermöglichen.

Doch Data Safety beinhaltet mehr als nur die Bereitstellung einzelner Systeme, Komponenten und Services, sondern umschließt das gesamte Spektrum von Dateninfrastruktur und Daten-Security in einem Gesamtkonzept bezogen auf das Datacenter. Vielmehr ist es ein Segment für ein umfassendes Information Security Management System (ISMS).

Fünf Tipps für mehr Datensicherheit

  • 1. Zunächst wird eine Schnittstelle für alle IT-Verantwortlichen der unterschiedlichen Disziplinen benötigt.
  • 2. Des Weiteren sollten einzelne Systeme am besten von Anfang an unterbrechungsfrei konzipiert werden. Das erleichtert die Integration in ein Data-Safety-Konzept.
  • 3. Die einzelnen Komponenten der Data-Safety-Umgebung müssen kontinuierlich überwacht werden, idealerweise inklusive tendenzieller Vorhersagen (Predictive Analytics).
  • 4. Außerdem empfiehlt es sich, in regelmäßigen Abständen die Funktionalität des Konzepts zu prüfen. So kann gewährleistet werden, dass die Prozesse reibungslos die Wiederherstellung bei oder die Vermeidung von Störungsfällen erfüllen.
  • 5. Data Safety ist kein Ersatz für Backup oder Desaster Recovery.

(ID:46277360)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin