Büroausstattung Framery One: Telefonkabine mit Netz

Autor: Ann-Marie Struck

Derzeit bestimmen Videokonferenzen den Unternehmensalltag. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Um einen Rückzugsort für Mitarbeiter zu schaffen, stellt Framery die vernetzte Telefonkabine Framery One vor. Die Arbeitskabine unterstützt 4G, ist schalldicht und rollbar.

Firmen zum Thema

Die vernetze Telefonkabine Framery One ist in den Farben Weiß, Grau, Schwarz, Blau, Grün, Sand und Navy ab sofort erhältlich.
Die vernetze Telefonkabine Framery One ist in den Farben Weiß, Grau, Schwarz, Blau, Grün, Sand und Navy ab sofort erhältlich.
(Bild: Framery Acoustics)

Dem Global-Workplace-Analytics-Report zufolge werden 30 Prozent der Arbeitnehmer bis Ende des Jahres vermehrt von zuhause aus arbeiten. Die Kommunikation erfolgt dementsprechend häufig über Video und Audio. In Großraumbüros fehlen jedoch in der Regel verschiedene Konferenzräume und ruhige Bereiche zum Arbeiten. Das Finnische Unternehmen Framery hat nun einen Solo-Arbeitsplatz für Videokonferenzen entwickelt. In der Telefonkabine Framery One können Meetings und virtuelle Telefonkonferenzen stattfinden, ohne dass andere anwesende Personen gestört werden. Dafür ist die Arbeitskabine mit 4G-Technologien ausgestattet. „Covid-19 hat unser Bedürfnis und den Wunsch nach einem persönlichen Arbeitsbereich wieder aufleben lassen“, erklärt Lasse Karvinen, Head of Products bei Framery. „Mithilfe von Framery One können Mitarbeiter in einer komfortablen und ruhigen Umgebung Aufgaben erledigen und Videokonferenzen abhalten.“

Ausstattung

Die vernetzte Telefonkabine ist für eine Person ausgelegt. Im Inneren befindet sich ein Tisch mit Stuhl, die sich beide verstellen lassen. Fußstützen am Boden und am Sitz sorgen dafür, dass der Benutzer auch über längere Zeit bequem sitzt kann. Die Kabine kann auch als Steharbeitsplatz verwendet werden, wenn der Sitz herausgenommen wird.

Außerdem ist in der Telefonkabine ein hochauflösender Touchscreen installiert über dessen Oberfläche der Benutzer Reservierungen, die Luftzirkulation und die Beleuchtung steuern kann. Des Weiteren haben Nutzer die Möglichkeit ihr Kalendersystem zu integrieren, so dass Reservierungen schnell vorgenommen werden können und die Kabine beim Betreten automatisch reserviert. Wenn es keine anderen Buchungen gibt, verlängert die Kabine die Sitzung automatisch. Zum Zubehör des Produktes gehören außerdem kabelloses Laden, eine Steckdose und ein USB-Anschluss.

Design und Verfügbarkeit

Die 225,5 cm x 122 cm x 100 Zentimeter große sowie 357 Kilogramm schwere Telefonkabine besteht aus Stahl und ist somit feuerfest. Darüber hinaus benötigt Framery One nur eine kleine Stellfläche im Büro und verfügt über Rollen im Unterboden, so dass der Benutzer die Kabine im Laufe der Zeit je nach Bedarf im Büro neu aufstellen kann. Durch die Erfüllung der Norm ISO 23351-1 ist die Kabine schalldicht. Außerdem ist die Telefonbox mit dem Managementsystem Framery Connect ausgestattet. Framery One ist ab sofort in den Farben Weiß, Grau, Schwarz, Blau, Grün, Sand und Navy erhältlich. Die Innenverkleidung kann dem Firmenstil angepasst werden.

(ID:47137894)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin