Registrierungspflichtiger Artikel

LinkedIn-Studie Fairness bindet Mitarbeiter

Autor: Sarah Nollau

Im „War for Talents“ ist die nachhaltige Mitarbeiterbindung das i-Tüpfelchen. Eine aktuelle Studie von LinkedIn bestätigt, dass die Loyalität der Mitarbeiter eines Unternehmens in enger Verbindung mit dem Zugehörigkeitsgefühl steht. Der wichtigste Faktor: Fairness.

Firmen zum Thema

Wenn Arbeitgeber in die Mitarbeiterbindung investieren, wird dies oft durch Treue belohnt – selbst wenn woanders ein höheres Gehalt winkt.
Wenn Arbeitgeber in die Mitarbeiterbindung investieren, wird dies oft durch Treue belohnt – selbst wenn woanders ein höheres Gehalt winkt.
(Bild: Pixabay / CC0 )

LinkedIn hat in einer aktuellen Studie untersucht, welchen Rang die Zugehörigkeit zu einem Unternehmen als Wettbewerbsfaktor einnimmt. Eine weitere Fragestellung war, wie sich diese Zugehörigkeit in der Loyalität der Mitarbeiter auswirkt. Oft ist das Zugehörigkeitsgefühl mit der Förderung von Diversity, bestimmter Corporate-Social-Responsibility-Programmen (CSR) oder auch der politischen Haltung des Unternehmens verbunden.

Untersucht wurden laut Barbara Wittmann, Direktorin für den Bereich Talent Solutions und Mitglied der Geschäftsleitung von LinkedIn DACH, eben nicht die Faktoren Arbeitgeberattraktivität oder Karrieremöglichkeiten, sondern „wie Unternehmen eine echte Bindung zu ihren Mitarbeitern herstellen können. Im Wettbewerb um Fach- und Führungskräfte ist die wichtigste Priorität, die eigenen Talente nicht an die Konkurrenz zu verlieren.“

Über den Autor

 Sarah Nollau

Sarah Nollau

Redakteurin