Aktueller Channel Fokus:

Digital Workplace & Mobility

Marktpotenziale

Einsatz von Quantum Computing

| Autor: Ann-Marie Struck

Ein Quantenprozessor arbeitet nicht nach den klassischen Gesetzen der Physik oder Informatik, sondern auf Grundlage der Quantenmechanik.
Ein Quantenprozessor arbeitet nicht nach den klassischen Gesetzen der Physik oder Informatik, sondern auf Grundlage der Quantenmechanik. (Bild: BAIVECTOR - stock.adobe.com)

Rechenprozesse, die Jahre dauern, können Quantencomputer innerhalb weniger Stunden oder Minuten realisieren. Wie reif die Technologie ist, zeigt eine Studie von Reply. Demnach sollten Entwicklungen in Computer Science, Cyber-Security, Finanzdienstleistungen und Logistik gefördert werden.

Selbst fortschrittliche Computer erbringen nicht die Leistung eines Quantencomputers. Vor allem in den Bereichen Machine Learning, Künstliche Intelligenz und Big Data werden durch den Einsatz der neuen Technologie enorme Fortschritte erreicht. Denn Rechenprozesse, die früher Jahre gebraucht haben, werden nun innerhalb von Stunden oder sogar Minuten gelöst.

Wie weit der kommerzielle Einsatz der Technologie schon ist, zeigen die Ergebnisse einer Studie von Reply, die in Zusammenarbeit mit der Plattform Sonar durchgeführt wurde. Das Resultat: Quantum Computing wird bereits bei der Entwicklung von Lösungen in den Bereichen Computer Science, Cyber-Security, Finanzdienstleistungen und Logistik eingesetzt.

Computer Science

Seit 2013 bewegt sich der Trend innerhalb der Informatik in Richtung Quantencomputern. Seitdem wird verstärkt an der Weiterentwicklung der Technologie gearbeitet. Einen Aufsuchung brachte vor allem die Ankündigungen und Markteinführungen von IBM. Zudem prognostizieren die Analysten von Morgan Stanley, dass sich der High-End-Quantencomputer-Markt bis 2025 fast verdoppeln und zehn Milliarden Dollar pro Jahr erreichen wird.

Cyber-Security

Alles hat auch eine Kehrseite. Denn parallel zu den Potenzialen der Leistungsfähigkeit der Quantencomputer, stellen sie auch eine Bedrohung der Sicherheit dar. Denn durch die neuen Möglichkeiten, muss der Schutz kommerzieller Transaktionen sowie Datenübertragungen teilweise neugestaltet werden. Die Quanten-Cybersecurity begegnet dieser Herausforderung mit Maßnahmen wie der Quantenschlüsselverteilung, mit „quantensicheren“ Algorithmen und so genannten Quantum-Zufallszahlengeneratoren. In Zukunft wird sich jede Regierung und Unternehmen um die Entwicklung „quantensicherer“ Lösungen kümmern müssen. China hat bereits mit dem Micius-Satelliten oder dem Aufbau einer nationalen Netzwerkinfrastruktur Wege in diese Richtung eingeleitet.

Finanzdienstleistungen

Ein kommerzieller Bereich in dem Quantencomputer eingesetzt werden können, sind Finanzdienstleistungen. Denn durch die Technologie können Portfolios optimiert, Betrug schneller erkennbar sowie neue Zahlungssysteme eingeführt werden. In den letzten Jahren haben Unternehmen wie Goldman Sachs, RBS oder Citigroup in die Quantum-Computing-Technologie investiert.

Logistik

Ähnliches gilt für die Logistik- und Transportbranche. Hier wird Quantum Computing schon angewendet. Anfang 2018 haben Daimler und Honda angefangen Quantencomputer zu erwerben. Volkswagen folgte in diesem Jahr. Aber auch für Luft- und Raumfahrtunternehmen spielt Quantum Computing eine entscheidende Rolle.

Wettrennen mit dem ­Quantencomputer

Post-Quantum-Kryptografie (PQC)

Wettrennen mit dem ­Quantencomputer

04.09.19 - Primfaktorzerlegung wird für Quantencomputer in relativ naher Zukunft ein Kinderspiel sein, so dass derzeit neue Verschlüsselungsalgorithmen für die Post-Quantum-Kryptografie erprobt werden. Es ist ein Wettlauf mit der Zeit und es steht viel auf dem Spiel. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46144198 / Studien)