Aktueller Channel Fokus:

Digital Imaging

bevh-Umfrage

E-Commerce wächst und wächst

| Autor: Heidemarie Schuster

Der E-Commerce-Handel verzeichnete auch 2018 ein zweistelliges Wachstum.
Der E-Commerce-Handel verzeichnete auch 2018 ein zweistelliges Wachstum. (Bild: © Amy Walters - stock.adobe.com)

Jeder 8. Euro im Einzelhandel floss 2018 laut dem Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh) in den E-Commerce. Die Online-Marktplätze sind demnach unvermindert stark gewachsen, in der Dynamik aber vom Multichannel-Handel und Internet Pure Playern deutlich überflügelt worden.

Der E-Commerce-Handel kann für 2018 auf ein Plus von 11,4 Prozent zurückblicken. Damit ist der Brutto-Umsatz in Deutschland laut der E-Commerce-Verbraucherstudie vom bevh auf satte 65,1 Milliarden Euro angewachsen. Die Daten zeigen außerdem, dass die Pure Player (reine Online-Händler) um 14 Prozent zulegten, was mehr als eine Milliarde Euro zusätzlichen Umsatz bedeutet. Insgesamt lag der Umsatz hier bei 9,77 Milliarden. Multichannel-Händler wuchsen mit 12,9 Prozent ebenfalls prozentual zweistellig. Über die letzten fünf Jahre betrachtet, haben sich ihre Umsätze von 11,04 Milliarden Euro auf 22,71 Milliarden Euro mehr als verdoppelt. Die Onlinemarktplätze konnten ihr Volumen 2018 um 9,7 Prozent auf 30,62 Milliarden Euro steigern und bleiben der größte Vertriebskanal im deutschen E-Commerce.

Im vierten Quartal 2018 hat der gesamte interaktive Handel, zu dem der Online-Handel und der klassische Versandhandel zählen, erstmals mehr als 20 Milliarden Euro brutto in einem Quartal umgesetzt. Das ist ein Plus von 10,2 Prozent für den gesamten, nicht ladengestützten Handel, in Deutschland. Der Online-Handel allein machte davon 97,2 Prozent aus.

Auf Basis der guten Geschäftsergebnisse des Jahres 2018 erwartet der bevh in diesem Jahr für den E-Commerce einen weiteren Zuwachs um 10,5 Prozent auf rund 71,94 Milliarden Euro.

Warengruppe „Unterhaltung“

Alleine die Warengruppe Computer/Zubehör/Spiele/Software inklusive Downloads und Elektronikartikel/Telekommunikation verzeichnete 2018 Online-Umsätze in Höhe von 5,28 Milliarden Euro (inkl. USt). 2017 waren es noch 4,45 Milliarden Euro (inkl. USt). Das ist ein Anstieg von 18,8 Prozent. Der Einzelbereich „Elektronikartikel und Telekommunikation“ wuchs online um 19,3 Prozent und verzeichnete einen Umsatz von 11,79 Milliarden Euro (inkl. USt). 2017 lag hier der Umsatz noch bei 9,88 Milliarden Euro (inkl. USt). Das gesamte Cluster „Unterhaltung“ (Bücher/E-Books/Hörbücher, Bild-/Tonträger, Computer/Zubehör/Spiele/Software inklusive Downloads, Elektronikartikel/Telekommunikation) wuchs damit um 15,6 Prozent auf 23,19 Milliarden Euro (2017: 20,06 Milliarden Euro).

Gesamtzahlen 2018

Das Ergebnis der Gesamtzahlen 2018 aus der Studie „Interaktiver Handel in Deutschland " unterstreicht, dass die vom bevh vertretene Branche – also Versand von Waren im E-Commerce und klassischen Versandhandel – auf ein gesundes Wachstum von 9,6 Prozent und ein gestiegenes Brutto-Umsatzvolumen von 68,09 Milliarden Euro mit Privatkunden zurückblickt.

Der gesamte Online- und Versandhandel mit Waren und Dienstleistungen hat einen Brutto-Umsatz von 85,5 Milliarden Euro für das Jahr 2018 erreicht und ist um 9,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen. Dabei zeigte sich der E-Commerce weiterhin als der herausragende Wachstumstreiber gegenüber den Bestellungen per Telefon oder Brief. Für diesen Gesamtmarkt des interaktiven Handels mit Waren rechnet der bevh im Jahr 2019 mit einem Wachstum von 8,6 Prozent auf rund 73,95 Milliarden Euro brutto.

E-Commerce-Wachstum voraus

Umsatzentwicklung im Online-Handel

E-Commerce-Wachstum voraus

14.01.19 - Die Marktforscher von Ibi Research an der Universität Regensburg haben eine Prognose zur Entwicklung des Online-Handels in den nächsten Jahren vorgenommen. Die Umsätze wachsen demnach weiterhin rasant, aber nicht in den Himmel. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45701723 / Studien)