IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Brother-Drucker mit vorinstalliertem Thinprint-Client

Druckmanagement on-Demand

| Autor: Klaus Länger

Der nun auf vielen Brother-Geräten vorinstallierte Thinprint-Client kann durch den Fachhändler oder das Systemhaus einfach via Lizenzschlüssel für die Anwender freigeschalten werden..
Der nun auf vielen Brother-Geräten vorinstallierte Thinprint-Client kann durch den Fachhändler oder das Systemhaus einfach via Lizenzschlüssel für die Anwender freigeschalten werden.. (Bild: Brother)

Insgesamt 48 Druckermodelle von Brother bekommen den Thinprint-Client per Update aufgespielt. Die zu lizenzierende Software soll für mehr Sicherheit bei Druckaufträgen und eine schnellere Ausgabe sorgen.

Brother und Thinprint arbeiten bereits längere Zeit im Rahmen einer OEM-Partnerschaft zusammen. Bisher war die Client-Software für die Druckmanagement-Lösung abe nur auf Anfrage erhältlich. Nun erhalten insgesamt 48 Druckermodelle der professionellen Laserdruckerserien L5000, L6000, L8000 und L9000 sowie die Inkjet-Geräte der Business-Smart-X-Serie von Brother den Thinprint-Client als Software-Update. Für die Nutzung des Clients muss er dann nur noch vom Systemhaus oder dem IT-Fachhändler mittels Eingabe des Lizenzschlüssels freigeschaltet werden.

Mehr Sicherheit und schnellerer Druck

Mit dem integrierten Client kann ein Brother-Drucker die komprimiert und verschlüsselt vom Thinprint-Server gesendeten Druckdaten direkt empfangen. Ein Gateway oder separater Server sind nicht notwendig. Die Druckdaten sind laut Thinprint durch ein adaptives Verfahren um bis zu 98 Prozent komprimiert, was Bandbreite spart und den Druck beschleunigt. Über den Client kann auch auf erweiterte Funktionen eines Multifunktionsdruckers und auf Finishing-Optionen zugegriffen werden.

Der Farblaserdrucker HL-L9310CDW mit Touchscreen ist eines der Geräte, das nun per Update mit dem Thinprint-Client ausgestattet wird.
Der Farblaserdrucker HL-L9310CDW mit Touchscreen ist eines der Geräte, das nun per Update mit dem Thinprint-Client ausgestattet wird. (Bild: Thinprint)

„Wir freuen uns, dass wir nun auch den Kunden unserer wichtigen Business Serien dieses sichere und performante Drucken mit Thinprint ermöglichen können”, kommentiert Dominique Maier-Sinkovic, Product Manager bei Brother, die intensivere Zusammenarbeit der beiden Unternehmen. Bernd Hausmann, Director Business Development Printer Manufacturers bei Thinprint erklärt dazu: „Alle Serien wurden in einem aufwändigen Verfahren zertifiziert. Damit ist unsere Technologie als Standard in allen wichtigen Enterprise-Druckern von Brother integriert. Darunter sind übrigens erstmalig auch Tintenstrahl-Drucker – für viele Unternehmen zunehmend wieder eine interessante Variante beim Office-Drucken.“

Klaus Länger
Über den Autor

Klaus Länger

Redakteur

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46417005 / Hardware)