Suchen

Elf-Milliarden-Dollar-Dienstleister Dimension Data, NTT Com und NTT Security verschmelzen

Redakteur: Michael Hase

Der japanische ITK-Konzern NTT führt 28 internationale Dienstleistungstöchter in einem Unternehmen zusammen. Dazu gehören Dimension Data, NTT Com und NTT Security. Durch den Zusammenschluss entsteht eine Elf-Milliarden-Dollar-Organisation.

Firmen zum Thema

Jason Goodall, bislang Chef von Dimension Data, steht als CEO an der Spitze von NTT Ltd.
Jason Goodall, bislang Chef von Dimension Data, steht als CEO an der Spitze von NTT Ltd.
(Bild: NTT)

Unter der Formel „One NTT“ bündeln die Dienstleistungstöchter des japanischen ITK-Konzerns seit einigen Jahren zunehmend ihre Kräfte, um Synergien zu nutzen. Zum 1. Juli 2019 hat die Nippon Telegraph and Telephone Corporation nun weltweit 28 Unternehmen, zu denen Dimension Data, NTT Communications und NTT Security gehören, in einer Organisation zusammengeführt. Als NTT Ltd. hat der neue Konzern, der rund 40.000 Mitarbeiter in mehr als 70 Ländern beschäftigt, seinen Hauptsitz in London. Jason Goodall, bislang CEO bei Dimension Data, übernimmt diese Funktion nun bei NTT Ltd. Weltweit kommt das Unternehmen auf einen Umsatz von rund elf Milliarden Dollar.

Ausgenommen von dem Zusammenschluss ist der Systemintegrator NTT Data, der als börsennotiertes Unternehmen seine bisherige Struktur und Eigenständigkeit behält. Von der Reorganisation verspricht sich der japanische Konzern weltweit eine größere Schlagkraft. „Wenn wir die neuen Möglichkeiten von NTT Ltd. und NTT Data kombinieren, schaffen wir einen der fünf größten globalen Anbieter von Technologie- und Geschäftslösungen mit einem Umsatz von 20 Milliarden US-Dollar außerhalb Japans“, betont Jun Sawada, CEO der NTT Corporation. Mit dieser gebündelten Kraft werde der Konzern „künftig noch zielgerichteter agieren können“.

Präsenz in Deutschland

Die NTT-Gruppe ist mit verschiedenen Gesellschaften in Deutschland präsent und hat hierzulande in den vergangenen Jahren stark investiert. So gehört beispielsweise E-Shelter, der größte europäische Colocation-Anbieter, seit 2015 zu NTT Com. Zusammen beschäftigen die NTT-Unternehmen in Deutschland mehr als 5.000 Mitarbeiter und kommen auf einen Umsatz von deutlich mehr als einer Milliarde Euro. Schwerpunkte bilden Technologiefelder wie IT-Infrastruktur, Netz- und Datacenter-Betrieb, Security und UCC.

Üblicherweise erfolgt bei Unternehmen die Fusion rechtlicher Einheiten auf regionaler Ebene zeitlich erst nach dem globalen Zusammenschluss. Offiziell gehören Dimension Data, NTT Com und NTT Security aber auch in Deutschland seit dem 1. Juli zu NTT, wie der Konzern mitteilt. E-Shelter und der UCC-Spezialist Arkadin sollen zum 1. Oktober folgen. Wie sich der Zusammenschluss im Detail auf die Standorte und Mitarbeiter hierzulande auswirkt, dazu gibt NTT bislang noch keine Auskunft. Auch der Deutschlandchef soll erst zu einem späteren Zeitpunkt benannt werden.

(ID:46002909)