Clevertouch Impakt Plus Digitale Schultafel als Mietmodell

Autor: Klaus Länger

Clevertouch bietet Schulen oder anderen Bildungseinrichtungen in Kooperation mit dem Fokuspartner ETHA die digitalen Schultafeln der Linie Impact Plus zur Miete an. Das interaktive 86-Zoll-Touchdisplay liefert 4K-Auflösung.

Firmen zum Thema

Das interaktive 86-Zoll-Display Impact Plus von Clevertouch kann auch gemietet werden. Es wurde speziell für den Einsatz im digitalen Klassenzimmer entwickelt.
Das interaktive 86-Zoll-Display Impact Plus von Clevertouch kann auch gemietet werden. Es wurde speziell für den Einsatz im digitalen Klassenzimmer entwickelt.
(Bild: Clevertouch)

Mieten statt kaufen: Schulen oder anderen Bildungseinrichtungen machen der Hersteller Clevertouch und sein Partner ETHA das Angebot, digitale Schultafeln der Impakt-Plus-Serie für einige Monate zu mieten. So können beispielsweise Räume wie Turnhallen kurzfristig zu Klassenzimmern umfunktioniert oder die Zeit bis zur Lieferung eines gekauften Geräts überbrückt werden. Das limitierte Mietangebot von Clevertouch und ETHA kostet 199 Euro im Monat (zzgl. MwSt.) bei einer Mindestlaufzeit von sechs Monaten. Ein elektrisch höhenverstellbares Fahrgestell ist dabei, Ersteinrichtung und Vor-Ort-Schulung ist gegen eine Aufwandspauschale möglich. Die beiden Firmen bieten einen Kauf der Geräte nach dem Mieten an und versprechen einen attraktiven Übernahmepreis.

Speziell für die Schule entwickelt

Die interaktiven Impact-Plus-Displays sind 86-Zoll-Geräte mit 4K-Auflösung und Touch sowie Stift-Erkennung, die Clevertouch speziell für den Einsatz in Schulen entwickelt hat. Die Superglide-Touch-Technologie soll dabei für ein besonders flüssiges Schreibgefühl sorgen. Das Gerät ist mit einem Android-SoC ausgestattet, kommt mit einer Whiteboard-App, die integrierte Handschriften und sogar Formelerkennung bietet. Zudem ist mit dem Cleverstore von Clevertouch eine gepflegte Quelle für kostenlose Lern-Apps vorhanden. Der Android-Rechner kann sich zudem mit Cloud-Konten bei Google Drive, Onedrive oder Dropbox verbinden. Eine schnelle personalisierte Anmeldung am Display ist mittels NFC möglich.

Im Clevertouch Impact Plus sitzt ein ARM-SoC mit Android. Eine Whiteboard-App ist vorinstalliert. Zudem bietet der Cleverstore den Zugriff auf eine große Zahl kostenloser Lern-Apps.
Im Clevertouch Impact Plus sitzt ein ARM-SoC mit Android. Eine Whiteboard-App ist vorinstalliert. Zudem bietet der Cleverstore den Zugriff auf eine große Zahl kostenloser Lern-Apps.
(Bild: Clevertouch)

Inhalte von Geräten mit Android, iOS, Windows oder ChromeOS lassen sich unkompliziert anzeigen. Dabei können bis zu 50 Geräte gleichzeitig über WLAN oder USB mit dem Display verbunden sein. Bis zu vier Geräte können ihren Bildschirminhalt per Split-Screen gleichzeitig auf den Impact Plus spiegeln. Zur Hardwareausstattung zählen zudem zwei 15-Watt-Lautsprecher mit Subwoofer, ein Mikrofon-Array und ein Näherungssensor, mit dem sich das Gerät ausschaltet, wenn niemand im Raum ist. Das Gerät kann mittels MDM verwaltet werden und auch Updates lassen sich per Fernzugriff steuern.

(ID:47468584)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur