Suchen

Channel Fokus: MSP Tools Das Handwerkszeug des MSPs

Autor: Sarah Böttcher

Damit Managed Services für Dienstleister zum profitablen Geschäft werden, brauchen sie technologische Hilfsmittel. Unser Channel Fokus befasst sich daher mit „Managed Service Provider Tools“. Zugleich gehen wir der Frage nach, wie MSP-freundlich die Programme und Lizenzmodelle der Hersteller wirklich sind.

Firmen zum Thema

Alle Infos rund um Managed Service Provider Tools finden Sie auf der aktuellen Microsite.
Alle Infos rund um Managed Service Provider Tools finden Sie auf der aktuellen Microsite.
(Bild: © Coloures-Pic-stock.adobe.com - [M] Carin Boehm)

Der Markt hält eine Vielzahl an Software-Angeboten bereit, mit denen Managed Service Provider (MSPs) die IT- und Sicherheitssysteme ihrer Kunden überwachen und managen, Prozesse automatisieren, Tickets strukturiert abarbeiten sowie Kunden- und Vertragsdaten verwalten können. Produkte für Remote Monitoring & Management (RMM) haben sich zu unverzichtbaren Tools für Managed Service Provider entwickelt. Moderne Plattformen zeichnen sich durch einen hohen Automatisierungsgrad und große Offenheit gegenüber Drittsystemen aus.

Doch um profitabel wirtschaften zu können, muss neben einer einwandfreien technologischen Basis auf Seiten der Hersteller auch die Bereitschaft zum Dialog und zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit bestehen. Denn Technologie allein, beziehungsweise der Einsatz von Tools, macht noch lange keinen MSP. Um ein harmonisches Miteinander sind zahlreiche Anbieter wohl bereits bemüht. Diese gestalten ihr Portfolio sowie ihre Partnerprogramme zunehmend „MSP-freundlich“. Doch hält diese Selbstaussage einer Überprüfung im Markt stand?

Zahlreiche Informationen, Stimmen aus dem Channel, Marktzahlen sowie Trends im MSP-Geschäft finden Sie auf unserer Microsite „MSP Tools“.

(ID:46830621)

Über den Autor

 Sarah Böttcher

Sarah Böttcher

Online CvD & Redakteurin