IT-Trends 2021 Chancen für Hersteller und Partner

Autor / Redakteur: Vera Wolf / Melanie Staudacher

Laut Vera Wolf, Regional Sales Director bei Zerto, ging es in diesem Jahr im Channel vor allem darum, eine Balance zwischen der Kostenreduzierung und der Erhöhung des Mehrwertes für den Kunden zu finden. As-a-Service-Modelle seien hierbei lukrativ.

Firmen zum Thema

As-a-Service-Modelle machen Reseller zu Dienstleistern. Mit dem beliebten Konzept können sie ihren Kunden viele Mehrwerte bieten.
As-a-Service-Modelle machen Reseller zu Dienstleistern. Mit dem beliebten Konzept können sie ihren Kunden viele Mehrwerte bieten.
(Bild: © tete_escape - stock.adobe.com)

Vera Wolf, Regional Sales Director bei Zerto
Vera Wolf, Regional Sales Director bei Zerto
(Bild: Zerto)

2020 war nicht nur für den ITK-Channel, sondern für die Gesellschaft als Ganzes fraglos ein schwieriges Jahr, geprägt von großer Unsicherheit. Um die Covid-19-Pandemie besser zu überstehen, wandten sich viele Organisationen der Technologie zu, um ihre Mitarbeiter kurzfristig effizienter zu machen und Kosten zu senken. Dies bot auch Chancen für Anbieter und Partner, die Kunden mit entsprechenden Lösungen und flexiblen Geschäftsmodellen helfen konnten.

Wert steigern oder Kosten senken?

Der Reflex bei vielen Organisationen war, die Kosten kurzfristig zu senken, um einen potenziellen Umsatzrückgang abzufedern. Doch Kosten senken und in eine neue, flexiblere IT zu investieren geht natürlich nicht gleichzeitig. Um trotzdem beide Ziele erreichen zu können, sollte es aus der Sicht des Channels also nicht hauptsächlich darum gehen, Kosten zu senken, sondern den Wert für Kunden zu erhöhen. Ein Weg dies zu erreichen, kann die Konsolidierung unterschiedlicher alleinstehender Lösungen sein. Partner und Anbieter können hier enger zusammenarbeiten, um die Gesamtbetriebskosten ihrer Kunden für verschiedene Lösungen auf der einen Seite zu senken und den Nutzen auf der anderen Seite über innovative Produkte zu erhöhen. Kunden können so durch Konsolidierung Kosten einsparen und in höhere Flexibilität investieren.

Vom Verkäufer zum Dienstleister

Als Hersteller besteht unsere Rolle im Channel vornehmlich darin, mit unserer Lösung ein Gesamtkonzept des Partners zu unterstützen, mit dem Ziel die Anforderungen der Kunden zu erfüllen und den größten Return on Investment für die Kunden zu erreichen. Durch das immer wichtiger werdende As-a-Service-Modell bieten sich für unsere Partner heute weitaus mehr Chancen als nur die des Beratens und Verkaufens. Über dieses Modell können Partner relativ einfach zu Dienstleistern werden, was zahlreiche finanzielle Anreize bieten kann.

Die Zukunft aktiv angehen

Wir alle blicken hoffnungsvoll nach vorne in ein neues Jahr. Gemeinsam mit unseren Partnern sind wir gut aufgestellt die zahlreichen Chancen aktiv zu nutzen, die sich durch die schnellere Digitalisierung ergeben. Dazu gehören neben dem genannten As-a-Service-Modell auch neue Technologien, wie die Absicherung von Cloud-nativen Anwendungen und Backup aus und in der Cloud.

(ID:47043368)