Suchen

Ausbau der VAD-Serviceleistungen Api und Barracuda schließen Distributionsvertrag

Autor: Lisa Jasmin Nieberle

Api-Resellern steht ab sofort das gesamte Portfolio des Security-Herstellers Barracuda Networks zur Verfügung. Das ist ein wichtiger Schritt für den IT-Großhändler, der erst vor zwei Jahren in das Value-Added-Geschäft eingestiegen ist.

Firmen zum Thema

Andreas Printz, Leiter Einkauf und Mitglied der Geschäftsleitung bei Api
Andreas Printz, Leiter Einkauf und Mitglied der Geschäftsleitung bei Api
(Bild: Api)

Nachdem der IT-Großhändler Api 2016 in die Value Added Distribution eingestiegen ist, verkündet er nun einen wichtigen Schritt beim Ausbau seiner VAD-Serviceleistungen. Infolge eines Distributionsvertrag mit dem Security-Hersteller Barracuda Networks steht Api-Resellern ab sofort das gesamte Barracuda-Portfolio zur Verfügung. Sie erhalten damit Zugang zu aktuellen cloudfähigen Lösungen im Bereich E-Mail- und Netzwerksicherheit sowie Datensicherung.

„Mit Barracuda haben wir uns eine innovative Ergänzung unseres Produktportfolios ins Haus geholt, die die Anforderungen im VAD Security Bereich abbildet. Die langjährige Expertise und das Knowhow von Barracuda bietet hochperformante Security-Lösungen, die wir unseren Kunden nun direkt zur Verfügung stellen können“, erklärt Andreas Printz, Leiter Einkauf und Mitglied der Geschäftsleitung von Api.

Das Thema Security gewinnt innerhalb des VAD-Angebots an Bedeutung. „Durch die Kooperation mit Api gewinnen wir eine überaus wichtige Ressource im IT-Channel und können unsere erfolgreichen Security-Plattformen nun einem noch größeren Kundenkreis zur Verfügung stellen“, so Michael Zajusch, Regional Sales Director bei Barracuda Networks.

(ID:45605835)

Über den Autor

 Lisa Jasmin Nieberle

Lisa Jasmin Nieberle

Redaktion IT-BUSINESS