Aktueller Channel Fokus:

Digital Imaging

Krisenjahr in der Verlängerung

Absatzzahlen bei Druckern rückläufig

22.06.2010 | Redakteur: Erwin Goßner

Lichtblick im Druckermarkt sind derzeit leistungsfähige Multifunktionsgeräte.
Lichtblick im Druckermarkt sind derzeit leistungsfähige Multifunktionsgeräte.

Der Druckermarkt musste der Finanz- und Wirtschaftskrise im vergangenen Jahr hohen Tribut zollen. Nach stark rückläufigen Absatzzahlen und hohen Umsatzeinbußen lassen die aktuellen Entwicklungen auch für 2010 bestenfalls nur auf ein wenig Besserung hoffen.

Das schönste Produkt und die beste Lösung helfen nicht, wenn kein Geld für Investitionen zur Verfügung steht. Als sich gegen Ende des Krisenjahrs 2009 eine leichte Erholung der Konjunktur abzeichnete und Hoffnung auf einen Umschwung aufkeimte, hatte keiner der Beteiligten die Rechnung mit dem Wirt gemacht. Der Wirt, in diesem Fall einige europäische Regierungen mit offensichtlich über Jahre hinweg geschönten Staatsfinanzen, hat die Suppe ordentlich versalzen.

Nicht öffentliche Mittel

Ausfallbürgschaften in dreistelliger Milliardenhöhe, weitreichende Sparbeschlüsse der Bundesregierung und hochverschuldete Landeskassen zwingen sehr viele dazu, den Gürtel noch enger zu schnallen. Vor diesem Hintergrund verwundert es nicht, wenn wichtige Märkte wie öffentliche Einrichtungen, Ämter und Behörden notwendige Investitionen in Produkte und Infrastruktur erst einmal auf Eis legen. Oftmals fehlen auch die Mittel, um realisierbare Konsolidierungen mithilfe von Managed Print Services umzusetzen.

Stille Rücklagen

Dass auch Unternehmen und Konsumenten sparen müssen, verdeutlicht die im Mai veröffentlichte Studie der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (GfU). Laut Consumer Electronics Marktindex für Deutschland (CEMIX) sind die Absatzzahlen im ersten Quartal 2010 gegenüber dem Vorjahreszeitraum bei den Druckern um 23,1 Prozent auf 248.000 Stück und bei Multifunktionsgeräten um 2,3 Prozent und 830.000 Stück gefallen. Bereits im Jahresvergleich 2009 zu 2008 war der Absatz um 27,8 Prozent (Drucker) und 5,2 Prozent (Flatbed-MFP) gefallen.

Solange es Farbe und Multifunktion gibt, sollte nicht allzu schwarz gemalt werden. Multifunktionale Tintenstrahldrucker im Allgemeinen und solche mit 4-in-1-Funktion und Flachbett im Speziellen fallen mit einem ansteigenden Trend, was Stückzahlen und Umsatz anbelangt, positiv in der Marktbetrachtung auf.

Auf der folgenden Seite lesen Sie, wie Experten von Epson, HP und Kyocera den Markt einschätzen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2045489 / Technologien & Lösungen)