Samsung Viewfinity S8UP 4K-Displays mit supermatten Panels

Von Klaus Länger

Anbieter zum Thema

An Grafikdesigner und andere Kreativ-Profis richten sich die beiden Samsung-Monitore der Viewfinity-S8UP-Serie. Die 4K-Displays mit 27 oder 32 Zoll Diagonale sollen Pantone-Farben exakt wiedergeben. Zudem verfügen die Panels über eine besonders matte Oberfläche.

Die Monitore der Viewfinity-S8UP-Serie von Samsung nutzen Pantone-validierte IPS-Panels, die mehr als 2.000 Farben authentisch darstellen, darunter allein 110 Hauttöne.
Die Monitore der Viewfinity-S8UP-Serie von Samsung nutzen Pantone-validierte IPS-Panels, die mehr als 2.000 Farben authentisch darstellen, darunter allein 110 Hauttöne.
(Bild: Samsung )

Für Grafikdesigner und andere Content-Ersteller bringt Samsung zwei neue Viewfinity-Monitore auf den Markt. Die beiden Bildschirme der Viewfinity-S8UP-Serie basieren auf IPS-Panels mit 27 oder 32 Zoll Diagonale und UHD-Auflösung. Die Panels decken nicht nur den DCI-P3-Farbraum zu 98 Prozent ab und unterstützen den VESA-DisplayHDR-600-Standard, sondern sie sind auch Pantone-validiert. Das garantiert eine authentische Darstellung von mehr als 2.000 Farben und auch den gerade neu hinzugekommenen 110 Hauttönen. Das Farbsystem von Pantone, bekannt auch durch die Farbfächer des Herstellers, umfasst im Druck mehr Farben als das CMYK-Farbsystem und erlaubt auch Sonderfarben, insbesondere im Offsetdruck. Zudem gibt es eigene Farbsysteme für Textilien, Wandfarben und Beschichtungen.

Der Viewfinity S8UP ist mit einem UL-zertifizierten blendfreien Panel ausgerüstet, das eine Blendschutzhaube überflüssig machen soll.
Der Viewfinity S8UP ist mit einem UL-zertifizierten blendfreien Panel ausgerüstet, das eine Blendschutzhaube überflüssig machen soll.
(Bild: Samsung )

Blendfreie Display-Oberfläche

Eine Besonderheit der beiden S8UP-Monitore ist die besonders matte und blendfreie Oberfläche, die Spiegelungen und Reflexionen weitgehend reduzieren kann, ohne dass dafür eine Blendschutzhaube benötigt wird. Die Blendfreiheit wurde dabei für Samsung durch das Zertifizierungsunternehmen UL geprüft. Für Ergonomie bei der Arbeit sorgt neben dem Standfuß mit Höhenverstellung und Schwenkfunktion der Eye-Saver-Modus zur Unterdrückung möglicherweise schädlicher Blau-Anteile und ein flimmerfreies Backlight. Bildhelligkeit und Farbtemperatur passen die S8UP-Monitore mit Hilfe eines Sensors und eines eigenen Prozessors adaptiv an das Umgebungslicht an. Die Eco-Savings-Plus-Technologie von Samsung soll den Stromverbrauch durch Reduktion der Pixelhelligkeit senken.

Für den Anschluss eines Notebooks ist ein USB-C-Port an Bord, der das Mobilgerät mit bis zu 90 Watt versorgen kann, also auch für leistungsstärkere Geräte ausreicht. Zudem verfügen die Monitore über einen Ethernet-Port, mit dem sich Notebooks über USB-C direkt mit dem LAN verbinden lassen.

Neben der Senkung des Stromverbrauchs soll außerdem ein höhere Anteil an recycelten Kunststoffen bei der Herstellung den ökologischen Fußabdruck der Geräte vermindern. Dabei wird ein neu entwickeltes Recycling-Kunststoffmaterial verwendet, das aus Plastikabfällen hergestellt wird, die aus dem Meer gefischt werden.

Die UHD-Monitore der Viewfinity-S8UP-Serie sind ab Anfang August verfügbar. Das 27-Zoll-Modell kostet 589 Euro (UVP), das 32-Zoll-Modell wird für 789 Euro (UVP) erhältlich sein.

(ID:48498926)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung