Aktueller Channel Fokus:

Stromversorgung & Klimatisierung

Neue Version 11 des VoIP-Telefonsystems

3CX macht iPhones und Android-Smartphones zu vollwertigen Nebenstellen

| Redakteur: Wilfried Platten

3CXPhone auf einem Android-Handy
3CXPhone auf einem Android-Handy

3CX bringt jetzt die Version 11 seines softwarebasierten VoIP-Telefonsystems auf den Markt. Im Mittelpunkt der Neuerungen steht die Einbindung von Mobiltelefonen, insbesondere iPhones und Android-Smartphones.

Die Softphone-Apps 3CX Phone for iPhone und 3CX Phone for Android machen Mobiltelefone zu echten Nebenstellen-Telefonen im Unternehmen. Damit sind die Smartphones – wenn es gewünscht wird – direkt unter der Festnetz-Durchwahl erreichbar. Dabei können Gespräche nicht nur per 3G sondern auch per Internet und WLAN übertragen werden. Durch die vollständige Integration der Mobiltelefone in die unternehmensweite Telefonanlage wird der Präsenzstatus von Kollegen angezeigt, die gerade unterwegs sind, und auch die Vermittlung von Anrufen an mobile Mitarbeiter wird einfacher.

Oberflächlich gesehen

Die Bedienoberfläche 3CX MyPhone für Präsenzanzeige und die Interaktion mit anderen Teilnehmern im 3CX-Telefonsystem wurde komplett überarbeitet. Sie präsentiert sich in neuem Design und mit erweiterter Funktionalität. So erkennt das System jetzt, ob sich der Nutzer im LAN oder in einem WAN befindet, und verbindet sich automatisch. Das neue Design soll die Bedienung von 3CX einfacher und intuitiver machen. Nutzer können sich über das Internet ortsunabhängig in das Telefonsystem einloggen und die gesamte Funktionalität der Telefonanlange wie Rufvermittlung oder Chat beispielsweise auch im Home Office nutzen.

Neu ist in der Version 11 auch, dass dabei nicht nur alle Kollegen der Unternehmenszentrale mit Durchwahl und Präsenzstatus angezeigt werden, sondern auch Mitarbeiter aus Niederlassungen an anderen Standorten. 3CX MyPhone vereinfacht in der neuen Version 11 auch die Planung und Durchführung von Telefonkonferenzen. So braucht es nur ein paar Mausklicks, um einen Conference Call zu erstellen und Teilnehmer mit interner oder externer Rufnummer per E-Mail einzuladen.

Besserer Kundenservice

Unternehmen, die 3CX Phone mit dem 3CX Call Center Modul einsetzen, können mit der Version 11 Warteschleifen komfortabler managen: Es alarmiert beispielsweise, wenn ein Anruf bereits zu lange in der Warteschlange ist, so dass ein freier Call Center Agent ihn priorisieren und direkt annehmen kann. Verloren gegangene Verbindungen werden notiert, damit sie umgehend zurückgerufen werden können. Bestimmte Warteschlangen lassen sich priorisieren, um sie als erste zu bedienen. Außerdem können Warteschleifen auf eine maximale Anzahl von Anrufern begrenzt werden. Darüber hinaus lassen sich einzelne Warteschleifen bestimmten Nebenstellen zuordnen und an Mobiltelefone externer Agenten weiterleiten.

Die Preise richten sich nach der maximalen Zahl simultan möglicher Anrufe. Sie beginnen bei rund 470 Euro für die Mini-Version, die bis zu vier parallele Gespräche gestattet, und reicht bis zu knapp 35.700 Euro für maximal 1.024 zeitgleich verfügbare Leitungen. Darin sind jeweils sämtliche Updates für ein Jahr enthalten. Danach kosten die Updates zwischen 149 Euro und 12.608 Euro pro Jahr.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 34863690 / Technologien & Lösungen)