Hosting & Service Provider Summit 2016

HOSTING AWARDS: Das sind die besten Provider

| Autor: Michael Hase

die strahlenden Sieger
die strahlenden Sieger (Bild: IT-BUSINESS)

Auf dem Hosting & Service Provider Summit sind heute erstmals die HOSTING AWARDS in zehn Kategorien vergeben worden. Mit informativem Programm und hochkarätigen Teilnehmern hat das Event seinen Rang als wichtigstes Forum für Entscheider der Provider-Szene bestätigt.

Bereits zum fünften Mal trafen sich gestern und heute Führungskräfte von Hostern und Service Providern in der Frankfurter Villa Kennedy, um über Markttrends und neue Business-Modelle zu diskutieren. Mit mehr als 170 Teilnehmern war der Hosting & Service Provider (HSP) Summit in diesem Jahr erneut bis auf den letzten Platz ausgebucht. Die Mischung aus Bewährtem wie Keynotes, Best-Practice-Vorträgen, Roundtables und neuen Formaten wie einem Investoren-Panel sowie einer VIP-Diskussion sorgte einmal mehr für ein attraktives Programm.

Als Premiere hat der Veranstalter, die Vogel IT-Akademie, auf dem Event die HOSTING AWARDS 2016 in den Kategorien Webhosting, VPS / vServer, Dedicated Server, Application Hosting, Exchange Hosting, Managed Hosting, Domains, Colocation / Rechenzentrum, Cloud Provider und Managed Service Provider verliehen.

Die 30 Gewinner der neuen Preise wurden durch die Leser der IT-BUSINESS und der sieben anderen IT-Portale aus dem Hause Vogel IT-Medien ermittelt. Bei der Leserwahl gaben mehr als 6.700 Teilnehmer ihr Votum ab. Als beste Provider, ausgezeichnet mit dem Platin-Award, setzten sich 1&1, Host Europe, Hetzner, Mittwald, QualityHosting, MyLoc, DomainFactory, Datacenter.de, Microsoft und T-Systems durch (sämtliche Ergebnisse inklusive der Gold- und Silber-Award-Gewinner auf der nächsten Seite).

Renommierte Keynote-Speaker

Gegen Cloud-Riesen wie Amazon, Google, IBM und Microsoft scheinen regionale Provider auf lange Sicht chancenlos. Dieser Einschätzung widersprach Ditlev Bredahl, CEO von OnApp, in seiner Keynote. Tun sich viele kleine Player zusammen und bieten ihre Ressourcen über einen globalen Marktplatz an, können sie auf Augenhöhe mit den Hyperscalern konkurrieren, lautete die These des dänischen Entrepreneurs. Mit seiner OnApp Federation verfolgt er ein solches Konzept.

Hauptredner waren außerdem der Unternehmer Dr. Ingo Bax, Gründer und Geschäftsführer von Twenty Billion Neurons, der Rechtsanwalt Dr. Thomas Jansen, Leiter des Münchner Büros der Kanzlei DLA Piper, und Jan Löffler, Chief Technical Officer beim Automatisierungsspezialisten Plesk.

Als weiterer Höhepunkt erwies sich das neue Format „VIPs on the Spot“, bei dem drei CEOs, die die Hosting-Branche in den vergangenen Jahren maßgeblich geprägt haben, ein informatives Expertengespräch führten: Robert Hoffmann (1&1 Internet), Rafael Laguna (Open-Xchange) und Patrick Pulvermüller (Host Europe Group) gingen der Frage nach, wie Provider den Kampf um neue Kunden, Produkte und Marktanteile in der Cloud gewinnen können.

Sämtliche Ergebnisse der Leserwahl zu den HOSTING AWARDS 2016 finden Sie auf der nächsten Seite!

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44050267 / Aktuelles & Hintergründe)