Suchen

Viewsonic CDE4320 Wireless Presentation Display im Kompaktformat

Autor: Klaus Länger

Viewsonic ergänzt die CDE-20-Serie der Wireless Presentation Displays mit dem 43-Zöller CDE4320 als kleinstem Modell. Das 4K-Display ist mit einem Quadcore-ARM-Prozessor, Android und einer Screen-Sharing-Software von Viewsonic ausgestattet.

Firmen zum Thema

Mit einer Diagonale von 43 Zoll ist das CDE4320 das kleinste Wireless Presentation Display der CDE-20-Serie. Als Betriebssystem läuft Android 8.
Mit einer Diagonale von 43 Zoll ist das CDE4320 das kleinste Wireless Presentation Display der CDE-20-Serie. Als Betriebssystem läuft Android 8.
(Bild: Viewsonic)

Anfang Februar hat Viewsonic auf der ISE die für Meeting- und Konferenzräume bestimmten Wireless Presentation Displays der CDE20-Serie mit Display-Diagonalen zwischen 65 und 86 Zoll vorgestellt. Nun wächst die Familie um ein weiteres Modell, das 43-Zoll-Display CDE4320. Es liefert ebenso wie die größeren Modelle die 4K-Auflösung mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten und schafft eine maximale Helligkeit von 350 Nits. Das IPS-Panel ist für den Dauerbetrieb ausgelegt und ist mit einem integrierten Quadcore-ARM-SoC ausgestattet, der auf 3 GB RAM zugreifen kann. Der integrierte eMMC-Flashspeicher ist 16 GB groß, für den Netzwerkanschluss steht eine RJ45-Buchse bereit. Zudem ist das Display mit diversen Videoeingängen für externe Player bestückt. Die integrierten Lautsprecher leisten 10 Watt.

Android 8 und Screen-Sharing-Software

Auf dem integrierten ARM-Rechner ist für das einfache Teilen von Inhalten die Viewsonic-Software ViewBoard Cast & Display vorinstalliert. Screen-Mirroring ist mit Miracast, Chromecast und Apples Airplay möglich. Auch die Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice ist laut Thomas Müller, General Manager DACH bei Viewsonic, kein Problem: „Hier punkten unsere Präsentations-Displays, die nicht nur mit leistungsfähiger Hardware und hoher Bildqualität überzeugen. Die von uns mitgelieferte Software erleichtert die Zusammenarbeit von verschiedenen Orten aus. Mitarbeiter im Meetingraum vor Ort können mit Kollegen daheim gemeinsam Projekte in Echtzeit voranbringen – und das ohne Medienbrüche.“

Für die Bedienung des Android-Betriebssystems in der Version 8 hat Viewsonic ein neues Userinterface entwickelt, das eine intuitive Navigation im Geräte-Menü erlauben soll. Zudem gehört eine Fernbedienung zum Lieferumfang. Mit HDMI CEC ist die lokale Steuerung von DVD-Playern, Soundsystemen und anderen über HDMI verbundenen Geräten direkt mit der Fernbedienung des Displays möglich.

Das CDE4320 ist ab diesem Monat für 649 Euro (UVP) verfügbar.

(ID:46628868)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur