Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Definition

Was ist eine SWOT-Analyse?

| Autor / Redakteur: Laimingas / Dr. Stefan Riedl

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business (Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Eine SWOT-Analyse kann als Basis für Strategieentwicklungsprozesse verstanden werden. SWOT ist ein Akronym für die englischen Begriffe Strengths, Weaknesses, Opportunities und Threats (deutsch: Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken). Bei einer SWOT-Analyse handelt es sich um ein strategisches Planungsinstrument für Unternehmen.

Die SWOT-Analyse entstand in den 1960er Jahren in den USA an der Harvard Business School. Der kanadische Wirtschaftsprofessor Henry Mintzberg sieht in ihr die Grundlage für nahezu alle Versuche, eine Formalisierung für Prozesse der Strategieentwicklung zu finden. Allerdings sind die grundlegenden Prinzipien der SWOT-Analyse schon wesentlich älter als ihr Gebrauch in Unternehmen, gehen sie doch auf den chinesischen General Sunzi zurück, der sie in seinem Werk „Die Kunst des Krieges“ bereits rund 500 Jahre v. Chr. für das Militärwesen formulierte.

General Sunzi

Zitat: „Wenn du den Feind und dich selbst kennst, brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten. Wenn du dich selbst kennst, doch nicht den Feind, wirst du für jeden Sieg, den du erringst, eine Niederlage erleiden. Wenn du weder den Feind noch dich selbst kennst, wirst du in jeder Schlacht unterliegen.“

Übertragung auf Unternehmen und deren Ziele

Wenn man diese grundsätzlichen Gedanken auf Organisationen und Unternehmen überträgt, ergibt sich daraus als Anforderung, dass man Chancen und Risiken gründlich analysieren sollte und sich parallel dazu die eigenen Schwächen und Stärken vor Augen halten muss. Aus diesen Überlegungen heraus kann dann eine Entscheidung darüber fallen, welche Stärken zu nutzen sind, um bestimmte Chancen oder Möglichkeiten zu verwirklichen. Anschließend erfolgt die Festlegung auf die geeigneten Schritte zur Umsetzung, die Bestimmung des Budgets sowie die Wahl geeigneter Kennzahlen und Mittel zur Kontrolle von Fortschritten und Erfolgen.

Matching-Strategie

Die Chancennutzung durch geeignete Unternehmensstärken wird als Matching-Strategie bezeichnet. Es können aber auch Strategien zum Zuge kommen, die sich der Neutralisierung oder Umwandlung bedienen, also der Neutralisierung von Schwächen bzw. der Umwandlung von Risiken in Chancen und Schwächen in Stärken.

Die SWOT-Matrix

Für die richtige Vorgehensweise werden entsprechende Informationen recherchiert und in der so genannten SWOT-Matrix zusammengetragen. Auf diese Weise kann kann man die wichtigsten positiven wie negativen Einflüsse aus der Analyse von Unternehmen und geschäftlichem Umfeld sichtbar machen. Als Vorlage und Beispiel für die SWOT-Analyse stehen im Internet auf zahlreichen Webseiten Muster für Programme wie Excel, Word oder Powerpoint bereit, um den Prozess zu vereinfachen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45609906 / IT-BUSINESS Definitionen)