Definition Was ist eine LRV-Datei?

Autor / Redakteur: Laimingas / Margrit Lingner

Eine LRV-Datei ist ein „Low Resolution Video“, also ein Video mit niedriger Auflösung. Sie dient häufig dem Sichten von Filmmaterial und kommt beim Rohschnitt zum Einsatz, um Anforderungen an die Hardware zu reduzieren und schneller arbeiten zu können.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Der Begriff „Low Resolution Video“ (LRV) ist nicht absolut, sondern immer im jeweiligen Kontext zu sehen. So kann eine Video-Datei im Internet im Vergleich zu professionellem Broadcasting als gering auflösend betrachtet werden.

LRV Dateien und GoPro Kameras

LRV-Dateien sind vor allem auch im Zusammenhang mit GoPro Kameras bekannter geworden. Sie erzeugen neben der Originaldatei (im mp4-Format) immer auch eine zweite Version von aufgenommenen Videos mit einer deutlich niedrigeren Auflösung, beispielsweise mit 432 x 240 Pixeln statt 1.920 x 1.280 Pixeln. Eine dritte Datei hat die Endung „.thm“ für „Thumbnail“, als eine Vorschau. Bei einer LRV-Datei schrumpft die Dateigröße erheblich. Das LRV-Format bietet sich deshalb auch an, wenn Videos per WLAN übertragen oder über eine App auf dem Smartphone abgespielt werden sollen.

LRV auf dem Computer

Um eine LRV-Datei auf einem Computer zu öffnen, kann man zum Beispiel den VLC Media Player nutzen. Eine zweite Möglichkeit ist, die Endung „.lrv“ durch „.mp4“ zu ersetzen. Diese lässt sich dann mit den meisten Videobetrachtern öffnen und abspielen.

Videos mit niedriger Auflösung sind auf dem Computer auch dann sinnvoll, wenn bei der Bearbeitung eine ältere Hardware zum Einsatz kommt. Sie erlauben eine ruckelfreie Bearbeitung und verhindern unter Umständen sogar ein vollständiges Aufhängen des PCs. Vor dem Export werden dann die Low Resolution Videos gegen die hochauflösenden Originale ausgetauscht. Bei dieser Methode ist es allerdings wichtig, alle LRV-Dateien in einen eigenen Ordner zu kopieren und dann in MP4 umzuwandeln, damit sie den gleichen Namen wie die Ursprungsdateien haben. Nach der Bearbeitung werden sie gelöscht und die Originale in den gleichen neuen Ordner kopiert, um wieder die hohe Auflösung zu erhalten.

(ID:45514942)