Aktueller Channel Fokus:

Komponenten & Peripherie

Definition

Was ist eine Amortisationsrechnung?

| Autor / Redakteur: Mandarina, Content.de / Heidemarie Schuster

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business (Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Die Amortisationsrechnung ist ein Begriff aus der Investitionsrechnung. Sie erlaubt die Aussage, wann sich eine Investition bezahlt gemacht hat. So gibt sie den Zeitpunkt an, wann das Kapital aus der Anschaffung ins Unternehmen zurückgeflossen ist.

Eine Anschaffung im Unternehmen ist immer eine Investition in die Zukunft, die als Vorleistung zu erbringen ist. Das bedeutet, eine Maschine für die Produktion wird angeschafft und der Preis der Anschaffung ist erst hereinzuholen. Wenn das erreicht ist, spricht man von der sogenannten Amortisation. Die Gewinne aus der Produktion und dem anschließenden Umsatz durch den Vertrieb haben das Geld für die Maschine zurückbezahlt. Aus diesem Grund wird die Amortisation oft auch als Kapitalrückfluss, Pay off oder Pay back bezeichnet.

Statische Investitionsrechnung

Die Amortisationsrechnung gehört zur Gruppe der statischen Investitionsrechnungen. Im Gegensatz zu den dynamischen Formen beurteilt sie durchschnittliche Perioden, zum Beispiel ein Jahr, und kann daher vergleichsweise unkompliziert durchgeführt werden. Die Kernfrage der Amortisationsrechnung lautet, wie viele Jahre es dauert, bis das Geld für eine Investition wieder eingenommen ist, wie lange es also dauert, bis sich die Anschaffung amortisiert hat. Hierfür können mehrere Methoden zum Einsatz gebracht werden.

Durchschnittsmethode

Diese Form der Amortisationsrechnung stellt Aufwand und Ertrag der Investition gegenüber. Der Gewinn, der sich hieraus ergibt, wird als Durchschnittswert ermittelt und in Beziehung zu den Anschaffungskosten gesetzt. Vereinfacht dargestellt: Hat eine Maschine einen Gewinn von durchschnittlich 1.000 Euro im Monat erwirtschaftet und 100.000 Euro gekostet, hat sie sich in 100 Monaten amortisiert.

Kumulationsmethode

Die Kumulationsrechnung berücksichtigt Werte, die sich im Laufe der Zeit angesammelt, also kumuliert haben. Sie basiert nicht auf durchschnittlichen Mittelrückflüssen, sondern auf Werten, die sich oft unterschiedlich verhalten.

Gewinn von unterschiedlichen Faktoren abhängig

Der Gewinn, den einen Investition abwirft, ist entscheidend für korrekte Ergebnisse einer individuellen Amortisationsrechnung. Er ist die Differenz aus Aufwendungen und Erträgen. Viele Faktoren nehmen daher Einfluss auf das Ergebnis. Hierzu zählen unter anderem:

  • Abschreibungen
  • Wartungen
  • Zinsen
  • Betriebskosten
  • Umsatzerlöse

Ziele der Amortisationsrechnung

Mit der Amortisationsrechnung ist nicht nur möglich, die Amortisationsdauer ermitteln. Es können auch mögliche Investitionen miteinander verglichen werden. Die Kaufentscheidung kann mithilfe der Amortsationsrechnung auf eine besonders solide Basis gestellt werden. Nachteile sind die Vernachlässigung der Inflation, die schwieriger Zuordnung mancher Erlöse zu den einzelnen Anschaffungen eines Unternehmens sowie die Rentabilität einer Investition, insbesondere über die ermittelte Amortisationsdauer hinaus. Dennoch bietet die Amortisationsrechnung dem Unternehmen erste wichtige Anhaltspunkte rund um eine Investition.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45903300 / IT-BUSINESS Definitionen)