Aktueller Channel Fokus:

Business Continuity

Definition

Was ist ein Vlog?

| Autor / Redakteur: zeroshope / Ira Zahorsky

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business (Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Ein Vlog ist als Name ein Wortzusammensetzung aus „V“-ideo und B-„log“. Eigentlich ist damit nicht mehr gemeint als ein gefilmter Blog-Beitrag. Doch faktisch ist es spürbar komplizierter.

Auf den ersten Blick erscheint das so genannte Vlogging einfach. Der Vlogger rüstet sich mit einer Kamera (Handy und/oder Digicam) aus und dreht einen Clip, der ein Thema behandelt, das ein Blogger in schriftlicher Form behandelt hätte. Die einfachste Form eines Vlogs zeigt nur die betreffende Person, die in die Kamera spricht. Nicht selten liest sie dabei ein vorbereites Skript vor. Veröffentlicht wird das Ganze in der Regel auf einer Videoplattform wie Youtube und/oder dem eigenen Blog.

„B-Roll“ und Nachbearbeitung

Jeder Vlogger stellt irgendwann jedoch höhere Ansprüche als ein bloßes Selfie-Video an sich selbst. Sie wollen für ihre Clips so genannte „B-Rolls“ einsetzen. Dabei handelt es sich um Bilder oder Videoausschnitte, die eingeblendet werden, wenn der Vlogger nicht zu sehen ist. Als Beispiel: Spricht die betreffende Person über den deutschen Schokoladenverbrauch, wird eine entsprechende Statistik als B-Roll eingeblendet. Was in einem Blog per Bild zur Veranschaulichung geschieht, passiert in einem Vlog per B-Roll.

Zwei Dinge sind dabei allerdings zu beachten. Erstens muss ein Video spätestens jetzt nachbearbeitet werden. Hierfür ist eine spezielle Software notwendig. Weit verbreitet sind beispielsweise Adobe Premiere oder Final Cut Pro. Zweitens wird ein Computer mit einer ausreichend starken Hardware benötigt. Es erfordert einige Übung, Videos gekonnt bearbeiten zu können. Die ersten Vlogs werden von geringer Qualität sein, wenn ein Einsteiger diese Arbeit übernimmt.

Rahmenbedingungen für einen Vlog

Eine gute Recherche mit Quellenbelegen ist für einen Vlog unverzichtbar. Hier gelten die identischen Spielregeln wie für einen Blog. Durchschnittlich sollte das Video fünf bis zehn Minuten lang sein. Solange sind Zuschauer in der Regel gut aufmerksam. Natürlich existieren im Vlog(ging)-Bereich Ausnahmen: Der Youtuber Rezo veröffentlichte beispielsweise einen berühmten gewordenen Vlog mit dem Titel “Die Zerstörung der CDU“, der etwa eine Stunde lief.

Am Anfang vom Vlog steht stets ein Teaser. In kurzen Worten wird angedeutet, worum es in diesem Clip geht, um Aufmerksamkeit zu erzeugen. Angehende Vlogger sollten zudem möglichst schnell einen individuellen Stil finden. Darunter ist ein kreatives Alleinstellungsmerkmal zu verstehen, das die eigenen Videos auszeichnet.

Sonderfall: Das Videotagebuch

Insbesondere in den USA hat das Vlogging einen Sonderfall ausgeprägt. Viele YouTuber verstehen darunter ein Videotagebuch, durch das sie Zuschauer Anteil an ihrem alltäglichen Leben haben lassen. Bekannte Videotagebuch-Vloggerinnen sind beispielsweise die Ezarik-Schwestern Justine („iJustine“) und Jenna.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46074873 / IT-BUSINESS Definitionen)