Herrmann Leittechnik entwickelt Extranet mit umfassender Projektunterstützung

Von der Arbeitszeiterfassung bis zum Mitarbeiterportal

Seite: 2/4

Web-Entwicklung so einfach wie Windows

Auf der Suche nach Alternativen zur HTML-Programmierung stieß der Softwarespezialist im Internet auf eine Empfehlung für das Open-Source-Framework Visual WebGui. Der israelische Hersteller Gizmox versprach, dass Web-Entwicklung damit so einfach wie Windows-Programmierung werden sollte. Um diese Aussage zu verifizieren, bedurfte es nicht viel mehr als eines Downloads von der Website und zwei Tage Zeit, um die mitgelieferten Tutorials nachzuvollziehen.

Als am dritten Tag die ersten eigenen Beispiele geschrieben waren, stand für Greiner fest, dass er das passende Werkzeug gefunden hatte. „Tree-Anzeigen, die Übergabe von einer Form zur nächsten, datengesteuerte Kombo-Boxen, editierbare Data-Grids – alles, was in einer Web-Anwendung sonst aufwendig programmiert werden muss, funktionierte hier einfach auf Anhieb wie im Windows-Programmiermodell.“

Bildergalerie

In den folgenden Wochen entstand das Grundgerüst der neuen Anwendung. Die Geschäftslogik entwickelte Greiner in seiner gewohnten Entwicklungsumgebung Visual Studio, das Front-End entstand unter Rückgriff auf die speziellen Controls des Visual-WebGui-Werkzeugkastens ebenfalls in diesem Werkzeug. Für die Datenspeicherung sorgte eine eigene SQL-Server-Datenbank. Zusätzlich wurde diejenige der KWP-Software für Lesezugriffe angebunden. Da Veränderungen an den Daten dieser Fremdsoftware grundsätzlich nicht direkt durchgeführt werden sollten, erfolgte die Übergabe von Projektdaten ebenso wie alle anderen Datenänderungen ausschließlich per Dateiaustausch über die vom Hersteller vorgesehenen Schnittstellen.

Arbeitserleichterung mit Komfort

Insgesamt dauerte es rund drei Monate, bis die neue Visual-WebGui-Anwendung fertig war. Den Support des Herstellers Gizmox oder seiner deutschen Vertretung Fecher musste Greiner kein einziges Mal in Anspruch nehmen: „Wenn im Projekt neue Themen anstanden, beispielsweise der Upload von Daten, habe ich eben einen halben Tag investiert und mich mit den mitgelieferten Beispielen und dem Tutorial hineingearbeitet.“ Bei kniffligeren Detail-Problemen erwies sich auch die Wissensdatenbank im Internet immer wieder als hilfreich. „Anfangs waren im Framework auch noch ein paar Fehler und Probleme drin, aber die wurden immer schnell ausgemerzt“, erinnert sich Greiner.

Im Frühjahr 2008 konnte das erste Team in der Zentrale mit der Anwendung arbeiten. Nach und nach kamen die weiteren Teams hinzu, bis mit der Außenstelle Esslingen/Mettingen und den Vor-Ort-Teams bei Kunden schließlich alle 80 Mitarbeiter produktiv waren.

Das Feedback war ausgesprochen positiv: Obwohl die Software im Browser und damit ohne Installation auf jedem Internet-fähigen PC lief, bot sie allen Komfort einer modernen Desktop-Anwendung. Vor allem sorgte sie mit ihren separat auf die Arbeitsabläufe von Mitarbeiter, Teamleiter und Verwaltung abgestimmten Funktionen und die Datenanbindung an KWP bei allen Beteiligten für erhebliche Arbeitserleichterung, aber auch für Komfortgewinn – etwa durch die automatische Verwaltung von Gleitzeitkonten, die Abwicklung der Urlaubsplanung oder die Übergabe geleisteter Arbeitsstunden und Nebenleistungen an die Gehaltsabrechnung.

Mit der intensiven Nutzung des Portals entwickelten sich rasch auch zusätzliche Ideen zu dessen Weiterentwicklung. So wünschten sich die mobilen Anwender Zugriff auf weitere Informationen aus der KWP-Datenbank, die sonst nur innerhalb des Firmennetzwerks abrufbar waren. Eine erste Software-Erweiterung ermöglichte es den Mitarbeitern, Kontakt- und Artikeldaten herauszusuchen. „Die Anforderungen haben sich in der täglichen Praxis permanent weiterentwickelt“, beschreibt Greiner das pragmatische Vorgehen. „Wenn der Mitarbeiter vor Ort beispielsweise ein Ventil oder eine Pumpe sucht, und es gibt 70 Stück zur Auswahl, kann er heute einfach nach der Bestellhäufigkeit sortieren und sehen, welche vermutlich am ehesten in Frage kommt.“

Wie sich das Portal weiterentwickelte, lesen Sie auf der nächsten Seite.

(ID:31095860)