Aktueller Channel Fokus:

Cloud Business Software

CES 2019

Ultrawide für Produktivität und Gaming

| Autor: Klaus Länger

LGs Cinemascope-Monitor: der 49-Zöller 49WL95C mit 32:9-Ultra-Breitbildformat. Passende Notebooks lassen sich mittels USB-C anschließen und auch laden.
LGs Cinemascope-Monitor: der 49-Zöller 49WL95C mit 32:9-Ultra-Breitbildformat. Passende Notebooks lassen sich mittels USB-C anschließen und auch laden. (Bild: LG Electronics)

LG präsentiert auf der CES in Las Vegas mit dem 49WL95C und dem 38GL950G zwei großfomatige Ultrawide-Displays. Das erstere mit 32:9 für den Arbeitsplatz, das zweite mit 21:9 und gekrümmten Panel für passionierte Gamer.

LG gehört zu aktivsten Verfechtern von Monitoren mit Ultrawide-Formfaktor. Auch die beiden Neuvorstellungen auf der CES in Las Vegas, die am 8. Januar ihre Pforten öffnet, sind mit entsprechenden Panels ausgestattet. Mit ihnen setzt der Hersteller zudem den Trend zu immer größeren Display-Diagonalen fort.

49-Zöller als Dual-Display-Alternative

Mit einem Seitenverhältnis von 32:9 kann man den 49-Zoll-Monitor 49WL95C schon als Ultra-Ultrawide-Display bezeichnen. Sein gekrümmtes IPS-Panel stellt mit 5.120 x 1.440 Bildpunkten die doppelte QHD-Auflösung dar und soll zudem zwei Monitore auf dem Arbeitsplatz ersetzen.Der 49WL95C kann im „Picture by Picture“-Modus auch Inhalte von zwei Geräten nebeneinander darstellen. Die Dual-Controller-Software erlaubt die Bedienung von zwei Rechnern mit einer Maus und einem Keyboard. Zusätzlich zu den zwei HDMI-Eingängen und dem DisplayPort bietet der 49-Zöller noch einen USB-C-Anschluss. Entsprechend ausgestattete Rechner können so mit einem Kabel nicht nur Video, Audio und Daten übertragen, sondern auch noch geladen werden. Der Monitor versorgt mit bis zu 85 Watt auch Mobilrechner mit höherer Leistungsaufnahme.

Mit einer Abdeckung von 99 Prozent des sRGB-Farbraums und HDR10-Unterstützung soll der Monitor auch professionelle Anwender aus dem Foto- und Video-Bereich ansprechen. Eine Höhenverstellung um 110 mm soll eine optimale Anpassung an den User erlauben. Die Krümmung des Panels sorgt dafür, dass sich die Augen nicht so extrem an eine unterschiedliche Entfernung zur Panel-Oberfläche anpassen müssen. Die maximale Helligkeit des Displays liegt bei 350 cd/m², für eine automatische Justierung der Helligkeit ist ein Ambient-Light-Sensor eingebaut.

Schnelles Gaming im Großformat

Für Gamer mit einem starken Rechner und schneller Grafikkarte ist der 38-Zöller 38GL950G gedacht. Denn sein gekrümmtes Nano-IPS-Panel stellt mit 3.840 x 1.600 Pixel die WQHD+-Auflösung dar und unterstützt eine Bildwiederholfrequenz von 144 Hz. Im Zusammenspiel mit Nvidia-Geforce-Karten verbessert GSync die Bildqualität von Spielen noch weiter. Das in sehr schmale Rahmen gefasste Panel deckt 98 Prozent des DCI-P3-Farbraums ab und liefert eine Helligkeit von bis zu 450 cd/m². Für eine zum Spiel passende Atmosphäre soll die kreisförmige Sphere-Lighting-Beleuchtung auf der Rückseite des Monitors sorgen.

Beide Monitore werden vom 8. bis zum 11. Januar 2019 am Messestand #11100 im Las Vegas Convention Center präsentiert.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45664285 / Display & Digital Signage (ISE))