Suchen

Vertrag unterzeichnet Tech Data nimmt Siemplify ins Portfolio

Autor: Sarah Nollau

Die Cybersecurity-Operations-Plattform von Siemplify wird ab sofort über Tech Data vertrieben. Die Konsole des amerikanischen Herstellers setzt auf bestehende SIEM-Systeme und bildet den gesamten SOC-Prozess ab.

Firmen zum Thema

Tech Data erweitert sein Portfolio um die Security-Lösung von Siemplify.
Tech Data erweitert sein Portfolio um die Security-Lösung von Siemplify.
(Bild: Pixabay / CC0 )

Neu im Portfolio von Tech Data ist nun der Security-Spezialist Siemplify. Der Hersteller bietet eine Sicherheits-Orchestrierungs- und Automatisierungsplattform an, mit der Unternehmen Sicherheitsoperationen ausführen und Incident-Response- und Management-Prozesse beschleunigen können. Die Plattform lässt sich laut Hersteller leicht in Umgebungen implementieren, ohne bereits vorhandene Technologien zu ersetzen oder zu verdrängen. Sie baut auf bestehende Security-Information-and-Event-Management-Systeme (SIEM) wie ArcSight, IBM QRadar Splunk und McAfee Nitro auf.

Die Konsole beinhaltet eine Indizierung sowie automatisches Clustering von Alerts, eine Anreicherung dieser mit Content sowie eine Priorisierung und Visualisierung. Weitere Merkmale der Lösung sind Ticketing und Incident-Response-Management sowie ein Dashboard und KPI-Reporting.

Ralf Stadler, Director des Security Solution Practice & Mobility Portfolios der Tech Data, über die Lösung: „Siemplify kann von einer Konsole aus den gesamten SOC-Prozess abbilden, zusammenhängende Ereignisse und Vorfälle um ein Vielfaches schneller erkennen und auflösen. Die hohe Produktivität, die sich dadurch erzielen lässt, wird vielen unserer Vertriebspartner stichhaltige Argumente für ihre Kunden liefern.“

(ID:45041395)

Über den Autor

 Sarah Nollau

Sarah Nollau

Redakteurin