Suchen

IT-Trends 2018 Smart Home wird durchstarten

Autor: Dr. Stefan Riedl

Für Werner Fehn, Vice President Product Management bei Devolo, wird das Smart Home im kommenden Jahr für Umsatzimpulse sorgen und das intelligente Zuhause steckt voller Geräte, die vernetzt werden wollen. Zudem könnte die Private- zugunsten der Public-Cloud verlieren, vermutet Fehn.

Firmen zum Thema

Werner Fehn, Vice President Product Management, Devolo
Werner Fehn, Vice President Product Management, Devolo
(Bild: Devolo)

ITB: Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht das IT-Jahr 2018 entscheidend prägen?

Fehn: Heimvernetzung und das intelligente Zuhause bleiben wichtige Markttreiber. Tablets, TV, Spielekonsolen – alles wird vernetzt, neue Dienste boomen: Laut einer Studie von gfu Consumer & Home Electronics nutzen inzwischen 56 Prozent der Smart-TV-Besitzer ihr Gerät zum Videostreamen. Kunden wollen daher in jedem Raum schnelles Internet. Auch der Trend zum Smart Home ist spürbar. Er erhält zusätzlichen Schub durch Versicherungen, die für neue Umsätze verstärkt auf Smart-Insurance-Produkte setzen.

ITB: Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht im IT-Jahr 2018 scheitern?

Fehn: Eine einzelne Technologie herauszugreifen, ist nicht einfach. Man kann jedoch erwarten, dass das Thema Private Cloud keine bedeutsame Rolle spielen wird. Denn Public-Cloud-Lösungen bieten hinsichtlich Skalierbarkeit und Flexibilität meist einen höheren Mehrwert und lassen sich ebenfalls sehr sicher betreiben.

(ID:45032028)

Über den Autor

Dr. Stefan Riedl

Dr. Stefan Riedl

Leitender Redakteur