Suchen

Chefwechsel beim VAD Simon England wird CEO bei Nuvias

Autor: Michael Hase

Bei der Nuvias Group tritt der langjährige Tech-Data-Manager Simon England die Position des CEO an. Der bisherige Chef des Distributors, Paul Eccleston, zeichnet künftig als Executive Chairman für die Strategie der Gruppe verantwortlich.

Firmen zum Thema

Simon England geht als CEO zu Nuvias.
Simon England geht als CEO zu Nuvias.
(Bild: Nuvias)

Simon England meldet sich in der Distribution zurück. Der Manager, der im Frühjahr 2018 seine aktive Tätigkeit bei Tech Data beendete, wird zum 1. April 2019 neuer CEO der Nuvias Group. Seine Aufgabe wird darin bestehen, bei dem VAD die nächste Entwicklungsphase einzuleiten und das Unternehmen in Europa in eine führende Marktposition zu bringen. Der bisherige CEO Paul Eccleston, der Nuvias aufgebaut hat, wechselt intern auf die Position des Executive Chairmans. In dieser Rolle bestimmt er weiterhin die Hersteller- und Gesamtstrategie der Gruppe.

Bei Tech Data zeichnete England zuletzt als Senior Vice President Next Generation Technologies auf EMEA-Ebene für die Entwicklung von Themenfeldern wie Analytics, Cloud, IoT und Security verantwortlich. Vor der Akquisition des VADs Avnet TS im Februar 2017 leitete er bei dem Distributor das Value-Added-Geschäft mit den Marken Azlan, Datech und Maverick in EMEA. Seit 2006 führte der Rheinländer die Geschäfte von Azlan in Europa. Zu seinen weiteren Stationen gehörten die Distributoren Westcon-Comstor und Ingram Micro, bei denen er jeweils europäische Führungspositionen im Netzwerkgeschäft innehatte. Der Informatiker ist seit mehr als 30 Jahren in der IT-Branche tätig.

Neugründung

Die britische Nuvias Group, die Mitte 2016 gegründet wurde, agiert mittlerweile in mehr als 20 Ländern am Markt. In der Gruppe gingen im April 2017 die beiden VADs Wick Hill und Zycko auf. Schwerpunkte des Unternehmens sind Networking, Security und Unified Communications. „Unter Simons Führung können wir weiter voranschreiten und in den kommenden Monaten und Jahren das enorme Marktpotenzial ausschöpfen“, kommentiert Eccleston die Neubesetzung des Chefpostens.

„Nuvias ist in dem stark wachsenden Markt außergewöhnlich gut aufgestellt und arbeitet daran, die Art und Weise zu verändern, wie IT-Services sicher erbracht und konsumiert werden“, urteilt England über seinen neuen Arbeitgeber. Darauf werde er aufbauen und das Management-Team dahin führen, das „gesamte Potenzial von Nuvias in EMEA zu erschließen“.

(ID:45790933)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter