Western Digital WD Red SN700 und WD Blue SN570 Schnelle NVMe-SSDs für NAS und für Kreative

Autor: Klaus Länger

Western Digital bringt zwei NVMe-SSDs im M.2-Format auf den Markt. Die WD Red SN700 ist für den Einsatz in NAS-Geräten bestimmt, die WD Blue SN570 für PCs und Notebooks, die zum Beispiel für Bild- oder Videobearbeitung genutzt werden.

Firmen zum Thema

Die neuen WD-Red-SSDs mit NVMe-Interface sind vor allem als schnelle Cache-Drives für NAS-Geräte bestimmt. Die WD-Blue-SSDs der Baureihe SN570 sollen in Client-Rechnern zum Einsatz kommen, die im Kreativbereich genutzt werden.
Die neuen WD-Red-SSDs mit NVMe-Interface sind vor allem als schnelle Cache-Drives für NAS-Geräte bestimmt. Die WD-Blue-SSDs der Baureihe SN570 sollen in Client-Rechnern zum Einsatz kommen, die im Kreativbereich genutzt werden.
(Bild: Western Digital)

Die Farbe Rot steht bei Western Digital für Laufwerke, die speziell für die Verwendung in NAS-Geräten konzipiert sind. Als Nachwuchs in der WD-Red-Familie bringt der Hersteller die NVMe-SSD WD Red SN700 auf den Markt. Die SSD im M.2-2280-Format ist in Kapazitäten von 250 GB bis zu vier TB erhältlich. Sie ist für NAS-Geräte bestimmt, die über einen M.2-NVMe-Steckplatz verfügen und soll dort als Cache-SSD die Schreib- und Lesezugriffe beschleunigen. Beim sequenziellen Lesen soll die SSD die Leserate im Vergleich zu NAS-Devices ohne SSD-Cache etwa verdoppeln und beim Schreiben sogar 200 Prozent Mehrleistung ermöglichen. Noch drastischer fällt laut Western Digital der Leistungsgewinn bei Random-Zugriffen aus: 4.000 Prozent beim Lesen und sogar 7.000 Prozent beim Schreiben. Zudem ist die PCI-Express-3.0-SSD für den 24/7-Betrieb ausgelegt. Die Ausdauer liegt zwischen 500 TBW bei der 250-GB-Variante und 5.100 TBW beim 4-TB-Modell. Die UVP für die ab sofort verfügbaren SSDs liegen zwischen 65 Euro und 650 Euro.

Bildergalerie

SSD mit Adobe-Monats-Abo

Die WD Blue SN570 ist eine M.2-NVMe-SSD mit vier PCI-Express-3.0-Lanes, die Western Digital für den Einsatz in PCs und Notebooks entwickelt hat. Sie ist laut Hersteller für Nutzer bestimmt, die in der Kultur- und Kreativbranche tätig sind. Diese professionellen oder semiprofessionellen Anwender benötigen laut Hersteller für das Speichern ihrer Projektdaten eine günstige, schnelle und zuverlässige SSD im Rechner – und das soll die WD Blue SN570 leisten. Auch ohne DRAM-Cache soll die Performance bei bis zu 3.500 MB/s beim sequenziellen Lesen und bei bis zu 3.000 MB/s bei sequenziellen Schreiben liegen. Mit der Software Western Digital SSD Dashboard kann man den Zustand der SSD, deren Temperatur und den Freien Speicherplatz im Blick behalten.

Die SSD kommt mit Kapazitäten von 250 GB, 500 GB und einem TB auf den Markt. Beim Neukauf erhalten kreative zudem einen Gratismonat bei der Mitgliedschaft in der Adobe Creative Cloud. Die WD Blue SN570 ist ab sofort verfügbar und kostet ab 43 Euro (UVP).

(ID:47718773)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur