Aktueller Channel Fokus:

Machine Learning & KI

Partnerprogramm: Nomen est Omen

Ricoh launcht Ricoh4Partners

| Redakteur: Erwin Goßner

Peter Tabke, Director Sales (li.), und Klaus Zurr, National Director Indirect Sales Division, beide Ricoh Deutschland
Peter Tabke, Director Sales (li.), und Klaus Zurr, National Director Indirect Sales Division, beide Ricoh Deutschland (Bild: Ricoh)

Ein Plus an Leistungen und individuelle Unterstützung für Vertriebspartner bilden die zentralen Punkte des Partnerprogramms Ricoh4Partners, das der japanische Hersteller von Druck- und Dokumentenmanagement-Lösungen Anfang Juli gestartet hat.

Ricoh Deutschland hat das Programm Ricoh4Partners eingeführt, das den Vertriebspartnern des Unternehmens ein erweitertes Leistungsangebot und eine umfangreiche, individuelle Unterstützung bietet. Grundlage bilden vier Zertifizierungsstufen, die eigenen Angaben zufolge auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Partner zugeschnitten sind.

Durch die erfolgreiche Teilnahme an den Schulungen zertifizieren sich Fachhändler als „Office Partner“, „Office Expert“, „Managed Document Services Expert“ und „Managed Document Services Master“. Die Inhalte der Schulungen sind unter anderem Managed Document Services oder Kenntnisse über Führung, Projektmanagement und IT-Sicherheit. Im Rahmen ihrer Zertifizierung erhalten Partner fortlaufende Unterstützung in Form von Extra-Leistungen, die als „Mehrwerte“ gekennzeichnet sind. Die Anzahl variiert abhängig von der Zertifizierung, maximal sind 60 möglich. Für Fachhandelspartner, die einen Fokus auf Nachhaltigkeit legen und mehr über Umweltmanagement wissen möchten, gibt es die ergänzende Zertifizierung „1=1 Pay Per Page Green Master“.

Stimmen zum Programm

„Mit der Auswahl einer Zertifizierungsstufe entscheiden sich unsere Partner auch für ein bestimmtes Paket an ‚Mehrwerten‘. Diese sind bei Ricoh4Partners thematisch in die Bereiche Business-, Financial-, Marketing- und Know-How-Support gegliedert. So erhalten unsere Vertriebspartner genau die individuellen Leistungen, die sie brauchen“, erklärt Klaus Zurr, National Director Indirect Sales Division bei Ricoh Deutschland.

Peter Tabke, Director Sales bei Ricoh Deutschland, ergänzt: „Im Rahmen unseres neuen Programms vermitteln wir unseren Partnern durch Weiterbildungsmöglichkeiten und Beratungsdienstleistungen das Wissen, mit dem sie den immer neuen Herausforderungen durch technische Innovationen, die zunehmende Digitalisierung im Dokumentenverkehr sowie die ständigen Veränderungen der Kundenanforderungen, adäquat begegnen können.“

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 40521450 / Technologien & Lösungen)