Suchen

Zeiterfassung ist keine Hexerei Reiner SCT: Chipkarten, Zeit und Zutritt

Autor: Dr. Stefan Riedl

Aus dem Schwarzwald kommen nicht nur die berühmten Kuckucksuhren, sondern auch Zeiterfassungs-Systeme mit Datev-Schnittstelle und bald auch mobile GPS-Datenerfassung für Außendienstler. Reiner SCT sucht Partner, die sich in dieses umfangreiche Thema reinfuchsen können.

Firmen zum Thema

An der Zeiterfassung hängt viel dran: Steueraspekte, Projektverwaltung, Urlaubsplanung et cetera.
An der Zeiterfassung hängt viel dran: Steueraspekte, Projektverwaltung, Urlaubsplanung et cetera.
(Bild: alphaspirit - stock.adobe.com)

Reiner SCT gehört zur Reiner-Gruppe, die sich seit 1913 in Familienbesitz befindet. Damals ging es um Stempel; vom Eingangsstempel bis zum Poststempel. Diese Wurzeln boten wohl auch eine Grundlage, um im Bankenbereich Fuß zu fassen.

Das Unternehmen, das im Schwarzwald entwickelt und produziert (siehe Kasten) beliefert die Bankenwirtschaft mit EC-Kartenlesegeräten und TAN-Generatoren. Auch mobile Bezahlterminals, Personalausweis-Auslesegeräte und Systeme für elektronische Gerichtsakten sind im Portfolio des Unternehmens.

Ein Thema zum Reinfuchsen

Thomas Peter, Vertriebsleiter IT-Channel, Reiner SCT
Thomas Peter, Vertriebsleiter IT-Channel, Reiner SCT
(Bild: Reiner SCT)

Mit Lösungen rund um Zugangskontrollen via Transponder-Technologie und darauf aufbauend, Hard- und Software für Zeiterfassungssysteme, spricht der Hersteller Systemhäuser und -integratoren an, die „entweder bereits Expertenwissen in dem Bereich haben oder sich reinfuchsen können“, so Thomas Peter, Vertriebsleiter IT-Channel bei Reiner SCT.

Wissen für das Projektgeschäft

Projekte in diesem Bereich dauern in der Regel zwischen vier und sechs Wochen, berichtet Peter und werden tendenziell immer größer. So ist die Anzahl der Nutzer beim Kunden in den letzten drei Jahren von durchschnittlich 35,6 auf 81,7 Mitarbeiter gestiegen. Das Thema Zeiterfassung birgt Tücken und Missverständnisse, weiß man bei Reiner SCT, weswegen man ein Zeiterfassungs-Wiki dazu erarbeitet hat und – beispielsweise bei rechtlichen Änderungen – auf den neuesten Stand der Dinge bringt.

Arbeitszeit ist kostbar

Made in Germany: Hier werden metallische Komponenten für Chipkartenleser gefertigt.
Made in Germany: Hier werden metallische Komponenten für Chipkartenleser gefertigt.
(Bild: Reiner SCT)

Zeiterfassungssysteme sind mehr als eine digitale Form einer klassischen Stempeluhr am Firmengebäude. Sie können vielmehr auch Arbeitszeiten im Homeoffice berücksichtigen und – daran arbeitet man gerade in Furtwangen – künftig auch mit GPS-Daten verknüpft werden, was bei Abrechnungen beispielsweise im Außendienst hilfreich sein wird. Die softwarebasierte Auswertung der Zeiterfassungsdaten spielt in der Lohn- und Gehaltsabrechnung eine Rolle, so dass Reiner SCT für Steuerberater-Daten auch eine Datev-Schnittstelle implementiert hat. Ferner können die Zeiterfassungsdaten ebenfalls im Projektmanagement, der Urlaubsplanung, Reporting und für An- und Abwesenheitsanzeigen verwendet werden.

Mentoren-Konzept

Neue Partner werden in einer eigenen Schulungsakademie für das Thema fit gemacht. Ferner verfolgt Reiner SCT ein vergleichsweise ungewöhnliches Mentoren-Konzept, bei dem elf so genannte Systempartner „über den kurzen Dienstweg“ neue Partner an Bord einführend unterstützen.

(ID:45153870)

Über den Autor

Dr. Stefan Riedl

Dr. Stefan Riedl

Leitender Redakteur