Fujitsu Intelliedge Plattform für die Industrie 4.0

Autor: Klaus Länger

Mit der Intelliedge-Plattform bringt Fujitsu einen robusten Rechner auf den Markt, der speziell für Edge-Computing-Anwendungen bestimmt ist. Fujitsu wird das Gerät als Industrial-IoT-Appliance und Gateway auf den Markt bringen.

Firmen zum Thema

Die Intelligent Edge Plattform von Fujitsu ist ein passiv gekühlter Industrierechner mit Intel-Core-Prozessor für Industrial-IoT-Anwendungen.
Die Intelligent Edge Plattform von Fujitsu ist ein passiv gekühlter Industrierechner mit Intel-Core-Prozessor für Industrial-IoT-Anwendungen.
(Bild: Fujitsu)

Mit dem Industrial Internet of Things (IIoT), auch als Industrie 4.0 bezeichnet, wird die in Unternehmen produzierte Datenmenge enorm zunehmen, da Maschinen eine Fülle von Sensordaten erzeugen, die analysiert werden müssen, um etwa Fehler möglichst früh zu erkennen oder die Lieferketten zu optimieren. Fujitsu hat für diesen Zweck die „Intelliedge“-Plattform entwickelt. Dabei handelt es sich um einen robusten, passiv gekühlten Rechner mit Intel-Core-Prozessor und für die Industrie notwendigen Schnittstellen.

Gateway und Appliance

Die Basis ist ein in Augsburg entwickeltes Industrie-Mainboard. Fujitsu wird den Edge-Computer in zwei Varianten anbieten: Als Gateway mit optionaler Software auf Linux-Basis und als Appliance. Sie ist eine integrierte Hard- und Software-Plattform, die Applikationen des Kunden in Sandboxes ausführen kann. Die Edge-Management-Software kann im Rechenzentrum des Kunden oder in Fujitsus K5-Cloud laufen. Mit einem Core i7 bestückt kann die Appliance bereits aufwändige Analysen selbst erledigen. Wichtig ist das beispielsweise in Umgebungen mit langsamer Internet-Anbindung wie in Windkraftanlagen. Die Plattform soll ab Januar 2018 bestellbar sein.

(ID:45019332)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur