Freak und Eisenbahn-Fan PC-Gehäuse von Lian Li und Aerocool

Redakteur: Erwin Goßner

Der taiwanische Hersteller Lian-Li hat ab sofort das Case PC-CK101 im Programm, das so genannte „2012 Special Edition Gehäuse“ einer traditionellen Dampflokomotive nachempfunden ist. Weitere Gehäuse-Neuvorstellungen kommen von Aerocool.

Anbieter zum Thema

Eine Dampflokomotive als PC-Gehäuse – eine pfiffige Idee von Lian Li.
Eine Dampflokomotive als PC-Gehäuse – eine pfiffige Idee von Lian Li.
(Lian Li)

Das Aluminium-Case PC-CK10, mit dem der Herstellers Lian Li die Welt von Eisenbahn- und Do-it-Yourself-Computer-Fans vereinen möchte, gibt es in zwei Ausführungen. Das PC-CK101 Standard fungiert dabei als stationäres Gehäuse, während die Premium-Version auf den sechs mitgelieferten Gleisen mithilfe einer Steuerelektronik und eines motorisierten Zahnriemenantrieb auf und ab fahren kann.

Im Waggon findet ein Mini-ITX-Mainboard Platz, dessen Komponenten vom 120-Millimeter-Systemlüfter gekühlt werden. Die Lokomotive, in der auch das mitgelieferte Small-Form-Factor-Netzteil mit 300 Watt Leistung sitzt, dient zum Einbau von zusätzlicher Hardware. Schächte für eine 3,5- beziehungsweise 2,5-Zoll-Festplatte sowie ein optisches Laufwerk im Slim-Format an der Vorderseite sind vorhanden. Vorne befinden sich auch Einschaltknopf und Status-LED, seitlich sind zwei USB-3.0-Ports angebracht. Die unverbindlich empfohlenen Verkaufspreise für das PC-CK101 Standard und das PC-CK101 Premium betragen 215 und 350 Euro.

Bildergalerie

Auf der nächsten Seite erhalten Sie Informationen über die neuen PC-Gehäuse von Aerocool.

Newsletter

Ihre täglichen News aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:35707920)