Aktueller Channel Fokus:

IT-Fachkräfte-Recruitment

Distributionsvertrag

Nuvias nimmt Gigamon ins Portfolio auf

| Autor: Michael Hase

Paul Eccleston, Executive Chairman bei Nuvias, bezeichnet die Technologie von Giigamon als sinnvolle Erweiterung des Portfolios.
Paul Eccleston, Executive Chairman bei Nuvias, bezeichnet die Technologie von Giigamon als sinnvolle Erweiterung des Portfolios. (Bild: Nuvias)

Der Distributor Nuvias vertreibt die Produkte des Herstellers Gigamon ab sofort in Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Der kalifornische Anbieter gilt als einer der führenden Spezialisten für Network Visibility.

Networking und Cybersecurity bildeten von Beginn an Schwerpunkte der Nuvias Group, in der vor gut zwei Jahren die VADs Wick Hill und Zycko aufgegangen sind. Jetzt erweitert das Unternehmen, das nach eigenen Angaben stark wächst, sein Herstellerportfolio um Gigamon. Der Anbieter aus dem kalifornischen Santa Clara ist spezialisiert auf Technologien für Network Visibility, die sich für den Einsatz in Netzen von Unternehmen, Behörden und Service Providern eignen. Nuvias vertreibt die Produkte ab sofort an Partner in Deutschland, Frankreich und Großbritannien.

Network Visibility zielt darauf ab, all das, was sich in einem Netzwerk befindet beziehungsweise was darin vor sich geht, transparent zu machen. Mit Hilfe von Tools werden dazu die Netzwerk-Ressourcen, die Anwendungen, der Datenverkehr, die Performance und andere Parameter permanent überwacht. Das Konzept ist eine Antwort auf die wachsende Zahl von Nutzern und Apps, auf steigende Datenvolumina und Übertragungsgeschwindigkeiten, wodurch das Management und der Schutz von Netzen zunehmend schwieriger werden. Gigamon gilt als einer der führenden Spezialisten auf diesem Gebiet.

Ergänzung zu Riverbed

Bei Nuvias betrachtet man die Technologie als sinnvolle Ergänzung zu Produkten von Riverbed für Application Performance Monitoring, die der Distributor seit längerem vertreibt. Zu Riverbed unterhält auch Gigamon partnerschaftliche Beziehungen, weshalb John Mitchell, Senior Director EMEA Channel bei dem Hersteller, Synergiepotenzial erkennt: „Unsere Zusammenarbeit mit Nuvias und Allianzpartnern wie Riverbed ist entscheidend dafür, ein integriertes Angebot mit maximalem Nutzen für den Endkunden bereitzustellen.“

Durch das Abkommen mit Gigamon erweitere der Distributor sein Angebot an Technologien, „mit deren Hilfe sich sichere, für den Anwendungsbetrieb ausgelegte Netzwerke erstellen lassen“, erläutert Paul Eccleston, Executive Chairman bei Nuvias. Nach seinen Worten können Gigamon-Produkte den Endkunden unter anderem dabei helfen, fundierte Investitionsentscheidungen zu treffen, Change-Prozesse sauber aufzusetzen und bessere Services bereitzustellen.

Simon England wird CEO bei Nuvias

Chefwechsel beim VAD

Simon England wird CEO bei Nuvias

08.03.19 - Bei der Nuvias Group tritt der langjährige Tech-Data-Manager Simon England die Position des CEO an. Der bisherige Chef des Distributors, Paul Eccleston, zeichnet künftig als Executive Chairman für die Strategie der Gruppe verantwortlich. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45960180 / Distributoren)