HP-Desing-Studie zeigt sieben Mobile-PC der Zukunft Notebook zum Aufrollen und Frauen-Laptop mit Lidschatten

Redakteur: Sarah Gandorfer

Chameleon, Make-Up, Mama, Perfume, Nobag oder Fitness – so heißen die Notebook-Entwürfe von HP. Das besondere sind die Features, wie eingebaute Lidschattenschublade, Farbwechsel, Baby-Phone oder sogar eine Waage. Die Technik tritt dabei in den Hintergrund.

Anbieter zum Thema

Wohlgemerkt, es handelt sich bei den recht eigenwilligen HP-Notebooks nur um Entwürfe, die so wohl nie auf den Markt kommen werden. Designerin Nikita Buyanov hat sich jede Menge Gedanken darüber gemacht, welche Ansprüche eine Frau an ihren Laptop haben könnte. Manch eine der Studien mag dabei das weiblichen Geschlecht eher in eine Schublade zwängen, aber einen gewissen Charme haben sie trotzdem alle (siehe Bildergalerie). Fragen nach der Prozessorleistung, Arbeitsspeicher oder Grafikkarte werden in der Design-Studie allerdings nicht beantwortet.

Auffallen mit HP-Make-Up

Das auffälligste Geräte der Serie ist das Modell Make-Up: ganz in Pink, wie für eine Barbiepuppe gemacht, mit ausschiebbarem Lidschattenfach. Bei Bedarf lässt sich das Display mit einem Knopfdruck in einen Spiegel verwandeln. Das Highlight dürfte aber das „Fingerloch“ sein, das äußerlich einem Bleistiftspitzer ähnelt. Es verspricht Laserprints fürs Fingernageldesign.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Weniger kosmetisch, ebenfalls aber für Frauen, die auf ihr Äußeres achten, ist der HP-Fitness gedacht. Hier hat frau die Körperwerte dank integrierter Waage im Blick.

Das Modell „Mama“ ist besonders robust. Da kann der Nachwuchs ruhig mal hingrapschen oder draufsabbern. Mit zwei Bluetooth-Kameras behalten die Mütter zudem ihren Nachwuchs im Blick.

Vom Farbwechsel- bis hin zum Roll-Notebook

Für Leute die gerne Dinge verlegen, ist der HP-Chameleon vielleicht nicht ganz so geeignet, Denn dieser passt die Gehäusefärbung, ganz wie sein tierisches Vorbild, seiner Umgebung an. Das funktioniert, weil drei Webcams ständig das Umfeld beobachten.

Für Umweltbewusste hat Buyanov den „Eco“ entworfen. Dieser grasgrüne HP-Laptop wird mit Solarzellen betrieben.

Wer es lieber esoterisch mag, sollte einen Blick auf den HP-Perfume werfen. Mit Aromatherapie-Düsen und Stimmungsbeleuchtung hellt er die Gemüter auf.

Zu guter Letzt und für jede Shoppingtour geeignet: der HP-Nobag. Er ist nicht nur leicht sondern auch platzsparend. Einfach eingerollt kann frau ihn überall hin mitnehmen.

Wie gesagt: auf den Markt kommen die Modelle voraussichtlich nicht. Es handelt sich lediglich um Design- und Konzeptstudien. Aber was sagen Sie als Händler dazu, würden sich diese Notebooks verkaufen? Diskutieren Sie mit im Forum von IT-BUSINESS!

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2022047)