Niculae Cantuniar verlässt das Unternehmen Neuer Deutschlandchef bei Ricoh

Autor: Heidemarie Schuster

Zum 1. April 2021 wird es bei Ricoh Deutschland mit Raphaël Zaccardi einen neuen Geschäftsführer geben. Der erfahrene Manager löst damit Niculae Cantuniar ab, der das Unternehmen Ende März nach fünfeinhalb Jahren verlassen wird.

Firmen zum Thema

Raphaël Zaccardi übernimmt zum 1. April 2021 die Führung von Ricoh Deutschland.
Raphaël Zaccardi übernimmt zum 1. April 2021 die Führung von Ricoh Deutschland.
(Bild: Ricoh)

Raphaël Zaccardi, Chief Executive Officer (CEO) bei Ricoh Nordics und Central Europe übernimmt ab dem 1. April die Führung des Unternehmens in Deutschland. Er wird die Position von Niculae Cantuniar übernehmen, der Ricoh nach fünfeinhalb Jahren Ende März 2021 verlassen wird.

David Mills, CEO Ricoh Europe, sagt: „Seit seinem Eintritt bei Ricoh Deutschland als CEO im Jahr 2015 war Niculae Cantuniar eine sehr geschätzte Führungspersönlichkeit, und ich möchte ihm für seine harte Arbeit und seinen enormen Beitrag für die Ricoh-Gruppe danken. Wir wünschen ihm viel Erfolg für seine Zukunft.“

Zaccardi ist seit 35 Jahren bei Ricoh und bringt eine Fülle von Fachwissen und Erfahrung mit. „Wir freuen uns sehr, Raphaël Zaccardi bei Ricoh Deutschland willkommen zu heißen. Herr Zaccardi hat während seiner gesamten Karriere bei Ricoh einen so positiven Einfluss ausgeübt und es wird spannend sein zu sehen, wie er Ricoh Deutschland von einer Stärke zur nächsten führt. Ich weiß, dass er sich auf die Zusammenarbeit mit allen Mitarbeitern, Kunden und Partnern von Ricoh Deutschland sehr freut“, fügt Mills hinzu.

(ID:47187065)

Über den Autor