Suchen

Neue Netzwerk-Architekturen mit SDN Netzwerk-Transformation mit Software Defined Networking und Ethernet Fabrics

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / / Wilfried Platten

Die klassischen Netzwerk-Architekturen stoßen an ihre Grenzen. Neue Anwendungen und Dienstleistungen, exponentielles Wachstum beim Internet-Traffic sowie die Servervirtualisierung lassen sie alt aussehen. Die Lösung: neue Technologien wie Software-Defined Networking und Ethernet Fabrics.

Firmen zum Thema

Das Referenzmodell der Open Network Foundation (ONF).
Das Referenzmodell der Open Network Foundation (ONF).
(Bild: Brocade)

Neue Technologien sollen im Netzwerk die Leistung und Flexibilität bereitstellen die benötigt wird, um neue Dienste und leistungsstarke Analysetechnologien für die seitens der Unternehmen und Verbraucher benötigten Anwendungen und Dienstleistungen bereitzustellen.

Klassischer Hemmschuh

Die Nachfrage nach Diensten und Netzwerkleistung steigt rasant an. Wachstumstreiber sind etwa die schnell wachsende Nachfrage nach Video-Übertragungen und mobilen Datendiensten, die neue, attraktive und profitable Geschäftsfelder bieten. Gleichzeitig stellen sie auch Risikofaktoren und eine große Herausforderung für alle Netzwerkbetreiber dar:

  • Mobilfunkbetreiber kämpfen mit der Überlastung der Funkfrequenzen, dem Übergang zu IP und der steigenden Anzahl neuer User.
  • Telekommunikationsanbieter werden mit dem enormen Wachstum des globalen IP-Traffic bei gleichzeitig stagnierenden monatlichen Preisen für die Endnutzer konfrontiert.
  • Betreiber von Rechenzentren müssen sich mit extremen Wachstumsraten im Bereich der Server und virtuellen Maschinen auseinandersetzen. Darüber hinaus bedeutet die zunehmende Machine-to-Machine-Kommunikation, dass die in den Rechenzentren auftretenden horizontalen Übertragungsraten den vertikalen Datentransfer mit der Außenwelt um ein Vielfaches übersteigen.
  • Forschungsnetzwerke müssen riesige Datenaufkommen handhaben, speichern und transportieren.

Mehr Speed, mehr Effizienz

Um den oben genannten Herausforderungen zu begegnen, müssen Netzwerkbetreiber Effizienz, Flexibilität, Agilität und Skalierbarkeit der Anwendungen und Dienste in ihrem bestehenden Netzwerk erhöhen. Klassische Netzwerk-Architekturen haben mehrere Problembereiche, die von den Netzwerkbetreibern gelöst werden müssen. Das Entfernen redundanter Schichten und Verbindungen im Netzwerk ermöglicht es ihnen auch, die Effizienz der Verkehrsströme im Netzwerk zu erweitern. Ein agileres Netz ermöglicht die beschleunigte und effizientere Realisierung von Modifikationen. Weiterhin können die Netzwerkbetreiber der Netzinfrastruktur mehr Flexibilität und Modularität verleihen, indem ein Application-Programming-Interface (API) für Protokolle bereitgestellt wird, die außerhalb des Geräts laufen, um die Datenebene eines Netzwerk-Elements zu programmieren.

(ID:42323947)