Suchen

Gfu Marktzahlen Kopfhörer Nachfrage nach Kopfhörern bleibt hoch

Autor: Ann-Marie Struck

Ob mit Kabel, In-Ear oder die klassische Muschel – Kopfhörer gibt es in allen Formen und Varianten. Der Markt mit Audio-Produkten hält sich gut, und die Nachfrage danach war in diesem Jahr laut Gfu bisher hoch.

Firmen zum Thema

Ob beim Sport oder in der U-Bahn, Kopfhörer sind heute fast überall dabei.
Ob beim Sport oder in der U-Bahn, Kopfhörer sind heute fast überall dabei.
(Bild: © Sebastian Staak - stock.adobe.com)

Der Markt mit den Kopfhörern boomt und die Nachfrage ist auch 2019 weiterhin hoch. Die Marktforscher der Gfu Consumer & Home Electronics erwarten ein Plus von acht Prozent an verkauften Kopfhörern im Vergleich zum Vorjahr. Auch der Umsatz soll in diesem Jahr bei 715 Millionen Euro liegen und damit ein Plus von 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr liefern. Allein mit dem Weihnachtsgeschäft wird ein Umsatz von rund 250 Millionen Euro durch rund fünf Millionen verkaufte Kopfhörer erwartet.

Generell wächst der Umsatz in diesem Produktsegment seit Jahren. Vor zehn Jahren wurden 8,6 Millionen Kopfhörer verkauft, 2004 waren es bereits 11,5 Millionen Stück. Ähnlich verhält es sich mit den Umsatzzahlen, die sich von 2009 (164 Millionen) auf 2014 (357 Millionen) etwas mehr als verdoppelt haben.

Entscheidend für den Markterfolg der Kopfhörer ist das starke Wachstum mobiler Endgeräte wie Smartphones oder Tablets. Denn Musik und Filme werden zunehmend mobil konsumiert. Zusätzlich verstärken steigende Streaming-Angebote diesen Trend.

Die starke Nutzung mobiler Geräte wirkt sich auch auf die Qualitätsansprüche an Kopfhörer aus. Das zeigt sich an dem steigenden Durchschnittspreis. 2009 lag der Durchschnittspreis aller verkauften Kopfhörer laut Gfu noch bei 19 Euro. 2019 werden rund 52 Euro für ein Gerät erwartet. Bei der Preiszunahme spielen beispielsweise Modetrends eine wichtige Rolle, aber auch die immer breitere Funktionalität der Kopfhörer hängt damit zusammen. So eliminiert um Beispiel Noise-Cancelling Hintergrundgeräusche, ein Anschlusskabel mit Mikrofon verwandelt normale Kopfhörer in ein Headset, und eingebaute Schallwandler sorgen für High-End-Sound. Und damit noch nicht genug: es gibt Digital-Analog-Wandler, Raumklang-Kopfhörer für ein Heimkinoerlebnis oder Varianten mit Einmessfunktion für individuelle Anpassung des Klangbilds.

Auch bei den Anschlüssen gibt es Wahlmöglichkeiten, vom dem klassischen Kabel bis hin zu Bluetooth.

(ID:46208043)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin