HoloLens verknüpft Windows mit der Realität Microsoft kündigt kostenloses Windows 10 und eine Hologramm-Brille an

Autor: Heidi Schuster

Microsoft hat neue Details zum Betriebssystem Windows 10 vorgestellt und zeigte die Augmented-Reality-Brille HoloLens – ein Konkurrenz-Produkt zu Google Glass.

Firmen zum Thema

Microsoft HoloLens bringt die virtuelle mit der realen Welt zusammen.
Microsoft HoloLens bringt die virtuelle mit der realen Welt zusammen.
(Bild: Microsoft)

Erst kürzlich hat Google den Verkauf seiner Google Glass eingestellt, da kommt Microsoft daher und beeindruckt mit der Computerbrille HoloLens.

Mit der Brille ist es möglich, virtuelle Gegenstände in der Realität in Form von Hologrammen erscheinen zu lassen. Die grafischen 3D-Objekte werden dabei in die Umgebung des Users integriert. So kann der Schrank zum Desktop oder 3D-Modelle auf dem Sofa bearbeitet werden. Dank eines Sensors werden die Bewegungen des Trägers erkannt und er kann mit den Hologramm-Objekten interagieren.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Zur HoloLens-Ausstattung gehören halb durchsichtige Displays (Brillengläser), 3D-Sound, Bewegungssensoren, Highend-Prozessor und -Grafikchip.

Die ersten Anwendungen für die Brille sollen ein virtueller Mars-Rundgang und eine holographische Skype-Konferenz sein.

Die Microsoft HoloLens soll im Zuge von Windows 10 veröffentlicht werden. Verkaufsstart und Preise sind derzeit noch nicht bekannt.

Die neuen Ankündigungen zu Windows 10 finden Sie auf der nächsten Seite.

(ID:43168942)

Über den Autor

 Heidi Schuster

Heidi Schuster

Redakteurin, Online CvD, Vogel IT-Medien