Aktueller Channel Fokus:

Drucker & MPS

Channel Fokus: Drucker und Managed Print Services

Laser, Tinte oder doch digital?

| Autor: Ann-Marie Struck

Mit unserem IT-BUSINESS Panel sammeln wir Meinungen, Wünsche und Einschätzungen aus dem ITK-Channel zu aktuellen Branchen-Themen.
Mit unserem IT-BUSINESS Panel sammeln wir Meinungen, Wünsche und Einschätzungen aus dem ITK-Channel zu aktuellen Branchen-Themen. (Bild: apinan - stock.adobe.com)

Digitalisierung, Umwelt und New Work: Konzepte, die nicht nur Einfluss auf den Lebensalltag eines jeden Einzelnen haben, sondern auch auf die Druckerindustrie. Wie der Druckermarkt mit den Trends umgeht, zeigen die Ergebnisse des IT-BUSINESS-Panels.

Bereits bei den alten Ägyptern, etwa 1.300 vor Christus, gab es die ersten Stempel- ­beziehungsweise Siegeldrucke. Die Revolution der Drucktechnik kam 1440 mit der Erfindung des Hochdrucks durch Johannes Gutenberg. Ein weiteren wichtigen Schritt für unsere heutigen Drucker bildete die erste Schreibmaschine, die 1808 von Pellegrino Turri gebaut wurde. 1937 wurde das elektronische Kopierverfahren zum Patent angemeldet.

Heutzutage ist die Revolutionstechnik Drucker in drei Viertel aller deutschen Haushalte zu finden und im Büroalltag fest etabliert. Damit scheint die Nachfrage nach Druckern wohl gesättigt. Laut einer Studie von Statista ist der Markt für Drucker und Kopierer in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr um rund ein Prozent zurückgegangen. Im Jahr 2018 wurden weltweit rund 99 Millionen Druckergeräte abgesetzt. Was kommt also als nächstes?

Neben technologischen Weiterentwicklungen nehmen auch gesellschaftliche Konzepte Einfluss auf den Druckermarkt. Erstens wird durch die Digitalisierung vieles nicht mehr in Papierform benötigt oder ist sogar unerwünscht. Zweitens ist Vernetzung ein zentrales Thema. Insbesondere fordern moderne Arbeitskonzepte jederzeit Zugriff auf Geräte. Denn der Mitarbeiter im Home Office kann seine Druckaufträge vom heimischen Schreibtisch an den Printer im Unternehmen senden.

Jedoch ist das direkte Drucken von Mobilgeräten aus laut der Ergebnisse des IT-BUSINESS-Panels zwar ein Nice-To-Have, aber kein Muss. Für fast die Hälfte (47 %) der Kunden der befragten IT-Fachhändler und Systemintegratoren ist es „mittelwichtig“. Lediglich 13 Prozent halten die Funktion für „wichtig“ und 18 Prozent sogar für „sehr unwichtig“.

Auch das Thema Umwelt betrifft die Drucker-Branche verstärkt. Zukunftsthemen wie Recycling gewinnen für den Markt an Bedeutung. Denn 38 Prozent des Gesamtdeutschen Papierverbrauchs entstehen durch Zeitschriften und Büroalltag. Wie sich das Druckaufkommen Entwickeln wird, zeigen die Ergebnisse des IT-BUSINESS-Panels. Die befragten Distributoren/ Hersteller sind sich unsicher, denn 25 Prozent sind der Ansicht, dass das Druckaufkommen leicht sinken wird, wobei der Großteil (75 %) von einem leichten Anstieg ausgeht.

Ebenfalls sind sich die befragten IT-Fachhändler und Systemintegratoren bei dieser Frage unschlüssig. Obwohl 27 Prozent der Befragten von einem leichten Anstieg ausgehen, prognostizieren 40 Prozent weniger Drucke.

Das Druckergeschäft heute...

Das Angebot an Druckern und Services ist groß. Mit welchen Lösungen aus dem Printing-Bereich aktuell das beste Geschäft gemacht wird, zeigt das IT-BUSINESS Panel. Auf Platz eins der Bestseller der befragten IT-Fachhändler und Systemintegratoren stehen mit 63 Prozent Farb-MFPs. Den zweiten Platz belegen mit 36 Prozent Mono-Drucker, und Platz drei bekommen mit 34 Prozent die Dokumentenscanner. Managed Print Services haben mit 31 Prozent nur knapp das Treppchen verpasst. Diese sind gefolgt von 27 Prozent Farbdrucker und 25 Prozent Mono-MFPs. Obwohl das Dokumentenmanagement derzeit viel diskutiert wird, macht es nur 22 Prozent des Umsatzes der befragten IT-Fachhändler aus, sowie Archivierungssoftware ebenfalls nur 13 Prozent bekommt.

...und in Zukunft

Der Druckermarkt ist im Umbruch. Denn der Markt ist gesättigt, und aktuelle Umweltdebatten sowie der Klimaschutz verändern das Geschäft mit Papier und Tinte. Es bleibt daher spannend, wie sich das Geschäft in Zukunft entwickeln wird. Laut 54 Prozent der befragten IT-Fachhändler und Systemintegratoren soll vor allem das Druckermanagement in Zukunft das Geschäft bestimmen. Den zweiten Platz der zukünftigen Umsatz-Schlager belegt mit 42 Prozent Archivierungssoftware. Auf Platz drei der Umfrage-Teilnehmer stehen mit 40 Prozent Managed Print Services. Folglich sieht der Fachhandel die Zukunft des Geschäfts in Services. Diese Annahme bestätigen die weiteren Ergebnisse, wonach die befragten IT-Fachhändler mit Mono-Druckern, Farbdruckern und Mono-MFPs keine weiteren Umsätze mehr erwarten.

Die Qual der Wahl

Tinte oder Laser? Diese Frage stellt sich jeder beim Kauf eines Druckers. Vor wenigen Jahren fiel die Entscheidung noch deutlich leichter. Für Fotos und farbige Dokumente, griff man zum Tintenstrahldrucker. Büros, die besonders viel Text drucken, bevorzugten Laserdrucker. Wozu die Käufer heute greifen, zeigen die Ergebnisse des IT-BUSINESS Panels, demzufolge über die Hälfte (54 %) der Kunden der befragten IT-Fachhändler/ Systemintegratoren Laserdrucker bevorzugen. 36 Prozent nutzen beide Technologien, und nur neun Prozent setzen nach wie vor auf Tinte.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46244861 / Drucker & Managed Print Services)