Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Nach Fusion mit Muttergesellschaft

Konica Minoltas Druckerchef geht von Bord

22.08.2007 | Redakteur: Philipp Ilsemann

Geschäftsführer Thomas Grethe verlässt Konica Minolta Printing Solutions.
Geschäftsführer Thomas Grethe verlässt Konica Minolta Printing Solutions.

Thomas Grethe ist als Geschäftsführer von Konica Minoltas Druckersparte zurückgetreten. Deren Fusion mit der Muttergesellschaft ist Anlass für sein Ausscheiden. Gleichzeitig verlässt auch der Channel-Chef Martin Zpevak das Unternehmen.

Die Fusion von Konica Minolta Printing Solutions (PS) mit der Muttergesellschaft Business Solutions (BS) zieht ihre Kreise. Nur wenige Tage nachdem die Langenhagener Mutter sämtliche Anteile ihrer Münchner Druckersparte übernommen hat, geht deren Geschäftsführer Thomas Grethe von Bord. Grethe war erst vor einem Jahr von Oki zu Konica Minolta PS gewechselt. Im Mai diesen Jahres wurde dann die geplante Fusion der Gesellschaften beschlossen. Über Grethes Zukunftspläne ist noch nichts bekannt geworden.

Neben dem Geschäftsführer verlässt mit Martin Zpevak auch der Channel-Chef das Unternehmen. Als Director Reseller Sales war er Thomas Grethe zum Jahreswechsel von Oki zu Konica Minolta PS gefolgt.

Die Leitung der Printer-Division übernimmt Oliver Herbrich. Er ist bereits in seinem 13. Jahr beim Druckerhersteller und wird an Günther Schnitzler, Geschäftsführer von Konica Minolta BS, berichten. Sein erklärtes Ziel ist es, den Auftritt im Channel zu stärken und das Marken-Image von Konica Minolta zu verbessern. Wie das Channel-Konzept der fusionierten Gesellschaften künftig aussehen wird, ist jedoch noch ungewiss.

Ob es bei Konica Minolta PS noch eine Zukunft für den Standort München gibt, ist ebenfalls unklar. Der Mietvertrag läuft noch bis Ende 2008. Danach ist eine Zusammenlegung mit der Zentrale in Norddeutschland möglich. Denkbar wäre auch ein Umzug in die Räumlichkeiten von Konica Minolta BS in Feldkirchen bei München.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2007024 / Technologien & Lösungen)