Suchen

Customer Journey Kanalübergreifendes Shopping-Angebot mit Midbridge

Autor: Ann-Marie Struck

Für den Kunden muss das Einkaufserlebnis stimmen. Heutzutage wird vor allem über Homepages, Blogs oder Marketplaces eingekauft. Die Datenintegrationsplattform Midbridge verbindet im Hintergrund arbeitende Unternehmenssysteme mit sichtbaren Verkaufskanälen und sozialen Medien, um so im Omnichannel präsent zu sein.

Firmen zum Thema

Plattformlösungen werden für Unternehmen immer wichtiger.
Plattformlösungen werden für Unternehmen immer wichtiger.
(Bild: Montri - stock.adobe.com)

Der Wettbewerbsdruck steigt. Um neue Geschäftsmodelle aufzubauen, gewinnen Plattformlösungen für Unternehmen an Bedeutung. Denn digitale Plattformen ermöglichen es, gemeinsam Produkte und Dienstleistungen anzubieten und sich eng mit den Nutzern zu vernetzen. Zumal die heutige Customer Journey überwiegend digital ist. Während früher noch das Produkt aus dem Print-Katalog ausgesucht und in die Filiale bestellt wurde, werden Käufer von heute auf Blogs oder durch die Sozialen Medien auf Angebote aufmerksam, vergleichen Preise auf Homepages und bestellen über den Marketplace direkt nach Hause. Um bei diesem Kauf-Zick-Zack mithalten zu können, benötigen Unternehmen kanalübergreifende Geschäftsmodelle, die aktuelle, strukturierte Stammdaten, mit einheitlichen Informationen sowie Materialien wie Produktblättern, Bildern und Beschreibungen beinhalten.

Die Datenintegrationsplattform Midbridge hilft bei der Verbesserung des Kundenerfahrungsmanagements. Denn sie verbindet alle Unternehmenssysteme mit sichtbaren Verkaufskanälen und sozialen Medien. Das Software-Legacy-System von Mid-Technologie führt alle Daten aller Quellen in Echtzeit zusammen, strukturiert, analysiert und klassifiziert sie. Zudem werden die Inhalte an den jeweiligen Kanal angepasst und Prozesse übergreifend gesteuert.

Die Datendrehscheibe Midbridge verbindet im Hintergrund arbeitende Unternehmenssysteme mit allen Verkaufskanälen.
Die Datendrehscheibe Midbridge verbindet im Hintergrund arbeitende Unternehmenssysteme mit allen Verkaufskanälen.
(Bild: MID-Technologie)

Außerdem reduziert die Datendrehscheibe Midbridge Fehler, indem sie getätigte Änderungen ohne händische Pflegeprozesse aufnimmt und im passenden Format in alle Anwendungen streut.

Midbridge verfügt über ein Jobmanagement zur Prozessautomation sowie ein API-Management. Über mehrere hundert Konnektoren sorgen für Anschluss an herkömmliche Shop-, ERP-, CRM-, Preis- und Supply-Chain-Systeme sowie an DAM- und PIM-Tools. Im Frontend werden Kundeninformationen wie Bestellungen oder Serviceaufträge generiert und via Konnektor ins Master-Data-Management-System integriert. Dort wird sie automatisch für ERP- oder CRM-Systeme transformiert, um weitere Folgeprozesse wie beispielsweise die Auftragsbestätigung auszulösen. Über eine Transaktionsprotokollierung können Nutzer alle Änderungen DSGVO-konform nachvollziehen. Zudem stellt das Master-Data-Management nach einer Mustererkennung neue Artikel umgehend in die richtige Rubrik im Marketplace ein und reichert Text oder Kategorien an. Die vorkonfigurierten Adapter sollen über 80 Prozent aller Aufgaben lösen.

Alle generierten Daten werden im Rechenzentrum des Unternehmens in München gehostet. Außerdem werden die Security-Ansprüche von DSGVO und KRITIS erfüllt. Die Datendrehscheibe ist modular aufgebaut und sowohl als SaaS-Variante als auch On-Premises erhältlich.

(ID:46247762)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin