Management Information System verbessert Produkt- und Servicequalität Kaiser + Kraft führt Geschäftsprozesse zusammen

Redakteur: Dr. Andreas Bergler

Alle Informationen des Unternehmens unter ein Dach zu bringen, ist eine große Herausforderung. Kaiser + Kraft Europa hat hierfür eine Plattform geschaffen, die alle Daten und Kenngrößen zu den Geschäftsprozessen auf Knopfdruck zur Verfügung stellt.

Firmen zum Thema

Über einer Million Kunden beliefert Kaiser + Kraft Europa mit unterschiedlichsten Materialien und Geräten.
Über einer Million Kunden beliefert Kaiser + Kraft Europa mit unterschiedlichsten Materialien und Geräten.
( Archiv: Vogel Business Media )

Über Katalog und Internet bietet der B2B-Versandhändler Kaiser + Kraft Europa rund 45.000 Produkte aus dem Bereich der Betriebs-, Büro- und Lagerausstattung an. Als umsatzstärkster Geschäftsbereich der Takkt AG konnte Kaiser + Kraft Europa im Jahr 2006 einen Umsatz von rund 450 Millionen Euro verbuchen. Qualitätssicherung und stetige Verbesserung der Produkt- und Serviceleistungen ist zentraler Bestandteile der Unternehmensstrategie. Hierfür müssen dem Management zu jeder Zeit präzise und aktuelle Informationen sowie Auswertungen zu allen operativen Aktivitäten zur Verfügung stehen.

Vor der unternehmensweiten Einführung von Arcplan Enterprise lagen die für die Auswertungen benötigten Daten in zwei Data Warehouses, die getrennt und unabhängig voneinander verwaltet wurden. Für das Reporting und die Analysen verwendete das Management Excel-Listen. Die Daten wurden aus unterschiedlichen Vorlagen manuell in einem Bericht konsolidiert. Diese Vorgehensweise war für die Mitarbeiter sehr zeitaufwändig. Zudem gab es unterschiedliche Ergebnisse, da eine einheitliche Datenselektion fehlte und jeder Anwender seine eigenen Query-Reports generierte. Als Folge davon konnte das Management die Unternehmenskennzahlen nicht miteinander vergleichen, was die Interpretation erschwerte und die Entscheidungsprozesse verlangsamte.

Bildergalerie

Kaiser + Kraft Europa entschloss sich daher vor zwei Jahren, den Informationsfluss zu vereinheitlichen und auf eine zentrale Datenbasis umzustellen. Gemeinsam mit dem Dienstleister MIP entwickelte die Datawarehouse-Gruppe von Kaiser + Kraft Europa das Design für die Zusammenführung der beiden vorhandenen Data Warehouses. Beim unternehmensweiten Reporting und der Analyse entschied sich der B2B-Versandhändler für eine Lösung von Arcplan, da damit auch komplexe Sachverhalte einfach und flexibel abgebildet werden können. Sechs Monate später standen den 250 Anwendern auf allen Ebenen des Unternehmens die ersten Anwendungen mit Web-basiertem Zugriff zur Verfügung.

(ID:2011751)