Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Eine Erfolgsgeschichte kommt umsatzträchtig zu ihrem Ende

ISDN macht Platz für All-IP

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Abseits der Digitalisierungsbox

Die be.IP-Familie ist für den Fachhandel ­abseits des Digitalisierungsbox-Geschäftes der Telekom gedacht. Dem Channel stehen hierbei erweiterte Systemzugriffe und Diagnosemöglichkeiten zur Verfügung. Also mehr Freiheitsgrade für eigenes Geschäft im Vergleich zur Digitalisierungsbox. Die Version „be.IP“ ist dabei auf reines Migrationsgeschäft ausgelegt, also auf die All-IP-Migration der bestehenden ISDN-TK-Infrastruktur samt dazugehöriger Endgeräte.

Zwei Umstellungsszenarien

Kurz gesagt wird das Gerät vor die bestehende Installation geklemmt. Hingegen ist „be.IP plus“ auf Integration ausgelegt und soll die ISDN-basierten Komponenten durch eine komplette „be.IP plus“-Anlage ersetzen.

Sie bildet quasi die Kommunikationszentrale IP-basierter Sprach-Datenkommunikation des Unternehmens. ­Bintec Elmeg hat hierfür schnurgebundene Telefone, IP-basierende, schnurlose DECT-Systeme, WLAN Access Points für Indoor und Outdoor sowie eine VPN-Client-Software für die Anbindung von Außendienstlern und Heimbüroarbeitern im Portfolio.

Jochen Bräunlein, Director Sales Channel, skizzierte gegenüber IT-BUSINESS das Partnerprogramm von Bintec Elmeg: „Unser Partnerprogramm umfasst drei Stufen, den Registered Reseller, den Certfied und den Solutions Partner.“ Registered Reseller sind bei Bintec als Fachhändler registriert und erhalten somit Zugang zum Partnerportal und zum Online Support Tool „CGS“.

Vertragspartnerschaften

Certified Partner zeichnen jährlich einen Partnervertrag, nehmen einmal jährlich an Veranstaltungen teil und müssen mindestens eine Basisschulung aus den Bereichen Routing, WLAN oder Voice erfolgreich bestanden haben. Sie erhalten zusätzlich zu den Leistungen des Registered Resellers verbesserte Einkaufskonditionen bei ihrem Distributor, Vertriebs- und Marketing-­Unterstützung sowie kostenlose Support-Tickets für den Second Level Support.

Solutions Partner müssen zwei so genannte „Advanced Trainings“ absolviert und bestanden haben sowie einen Partnervertrag mit Umsatzziel und Businessplan zeichnen. Sie erhalten die besten Einkaufskonditionen im Partner-System bei ihrem ­Distributor sowie weitere Supporttickets. Zudem haben sie die Option, bei Zielerfüllung einen Jahresbonus als Backend-Marge zu erhalten.

Der Bintec-Elmeg-Außendienst besucht in den vier Vertriebsregionen die Certified- und Solutions-Partner regelmäßig und versucht mit ihnen gemeinsam neue Projekte und Geschäftsideen zu entwickeln und umzusetzen. Das immer weiter aufkeimende Thema All-IP wird auch am Schulungs- und Partnerprogramm für 2016 nicht spurlos vorbeigehen. Bräunlein kündigte noch weitere Anpassungen an, ohne aber Details zu verraten.

(ID:43456059)