Firmengründer treten ab Hans Szymanski wird CEO bei Securepoint

Aktualisiert am 20.09.2022 Von Michael Hase

Anbieter zum Thema

Der frühere Nfon-Chef Hans Szymanski geht als CEO zu Securepoint. Er führt den IT-Sicherheitsanbieter gemeinsam mit René Hofmann, der zum Chief Sales Officer (CSO) aufsteigt. Die bisherigen Geschäftsführer Lutz und Claudia Hausmann wechseln in den Gesellschafterausschuss.

Hans Szymanski (l.) und René Hofmann bilden als CEO und CSO die neue Securepoint-Geschäftsführung.
Hans Szymanski (l.) und René Hofmann bilden als CEO und CSO die neue Securepoint-Geschäftsführung.
(Bild: Securepoint)

Bei Securepoint geht eine Ära zu Ende. Lutz und Claudia Hausmann, Gründer und Geschäftsführer des Security-Anbieters aus Lüneburg, ziehen sich nach fast 25 Jahren aus dem operativen Geschäft zurück und wechseln in den Gesellschafterausschuss. An ihrer Stelle führen nun Hans Szymanski als CEO und René Hofmann als Chief Sales Officer (CSO) gemeinsam den Hersteller. Szymanski, der bis Ende 2020 beim Münchner Cloud-Telefonie-Provider Nfon die Position des CEO innehatte, kommt neu ins Unternehmen. Hofmann arbeitet bereits seit elf Jahren bei Securepoint. Der Vertriebsprofi zeichnete seit 2017 als Senior Manager für die strategischen Accounts verantwortlich und stieg Anfang 2020 zum Sales Director auf.

Ehe Szymanski im Juli 2016 bei Nfon eintrat, leitete er seit Ende 2008 als CEO und CFO den Berliner Konzern Francotyp-Postalia. Das börsennotierte Unternehmen zählt zu den weltweit führenden Spezialisten für Briefkommunikation. Davor nahm der erfahrene Manager mehrere Führungsfunktionen wahr, unter anderem bei der Siemens-Tochter Dematic und bei Jenoptik, wo er als Präsident die Sparte für Laser, Optik und Systeme (LOS) leitete. 1992 hatte der Diplomökonom seine berufliche Laufbahn im Stahlgeschäft bei einer Klöckner-Tochter begonnen.

Strategische Entscheidung

Szymanski stehe „für viel Erfahrung und eine große Management-Expertise“, betont Lutz Hausmann. Hofmann genieße großes Vertrauen innerhalb des Teams und bei Partnern. Er sei überzeugt, so der Firmengründer weiter, dass die beiden Manager „das Unternehmen auf die nächste Entwicklungsstufe heben“ werden. Bei der Übergabe der Geschäftsführung an Szymanski und Hofmann handele es sich um „eine langfristig angelegte und strategisch ausgerichtete Entscheidung“.

Securepoint wurde 1997 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt heute mehr als 220 Mitarbeiter am Hauptsitz in Lüneburg sowie an den Standorten Potsdam, Stuttgart, Velbert und Baar in der Schweiz.

(ID:48565395)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung