Aktueller Channel Fokus:

Business Continuity

Kompaktes Handy für die Generation 60+

Gigaset GL390: Seniorenhandy mit SOS-Taste

| Autor: Heidemarie Schuster

Das Senioren-Handy Gigaset GL390 in Titan-Silber.
Das Senioren-Handy Gigaset GL390 in Titan-Silber. (Bild: Gigaset)

Der Hersteller Gigaset stellt sein erstes Senioren-Handy vor. Das GL390 ist mit großen Tasten und einem klar ablesbaren Display ausgestattet. An Dual-SIM, Kurzwahltasten und Ladestation wurde ebenfalls gedacht. Zudem ist das Handy hörgerätekompatibel.

Das Senioren-Handy Gigaset GL390 hat ein 2,2 Zoll großes Farbdisplay, eine Kamera, UKW-Radio, Wecker, Taschenrechner und Taschenlampe an Bord. Geladen wird das GL390 wie ein Festnetztelefon über die mitgelieferte Ladestation, in die das Handy gestellt wird – so entfällt die Suche nach dem Ladekabel und der für ältere Hände schwierige Anschluss an den kleinen Micro-USB-Port. Dank langer Gesprächszeiten von bis zu neun Stunden sowie durch die extra lange Akkulaufzeit von rund 550 Stunden muss das Handy nicht täglich aufgeladen werden.

Der interne Speicher kann mittels MicroSD-Karte um 32 GB aufgestockt werden. Das Handy verfügt außerdem über einen Dual-SIM-Slot, der zwei SIM-Karten gleichzeitig aufnimmt.

Geladen wird das GL390 wie ein Festnetztelefon in einer Ladestation.
Geladen wird das GL390 wie ein Festnetztelefon in einer Ladestation. (Bild: Gigaset)

Mit den Maßen 130 x 64 x 14 Millimeter passt das Gigaset GL390 in jede Westentasche. Die deutlich beschrifteten, extragroßen und separierten Tasten sollen die Bedienung erleichtern. Bei schlechten Lichtverhältnissen unterstützt die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur. Licht ins Dunkel bringt auch die integrierte Taschenlampe, die über eine seitliche Taste einfach ein- und ausgeschaltet werden kann. Klingel- und Gesprächslautstärke lassen sich auf „sehr hoch“ einstellen. Zudem ist das GL390 Hörgeräte-kompatibel.

Über die drei Kurzwahltasten (A, B, C) direkt unterhalb des Displays können wichtige Nummern von Ärzten, Verwandten oder Behörden sofort angerufen werden ohne im Telefonbuch danach zu suchen. Und für den Notfall hat das Gigaset GL390 eine SOS-Taste auf der Rückseite. Auf ihr lassen sich bis zu fünf Telefonnummern hinterlegen, die automatisch nacheinander angerufen werden – so lange, bis jemand antwortet und Hilfe leisten oder schicken kann. Automatisierte SMS mit einem frei erstellbaren Info- oder Notruf-Text können auf Knopfdruck versendet werden. Zusätzlich kann eingestellt werden, dass bei Druck auf die SOS-Taste ein Alarmton ausgelöst wird, um Menschen in unmittelbarer Nähe auf sich aufmerksam zu machen.

Das Gigaset GL390 ist für 49,99 Euro (UVP) erhältlich.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46061751 / Mobility)