Suchen

Case Study Geodis lenkt Serviceabläufe in richtige Bahnen

Redakteur: Erwin Goßner

Richtlinien und Verordnungen der EU im Bereich des Umweltrechts erfordern von Unternehmen ein gesteigertes umweltbewusstes Handeln. Das Asset Recovery Center von Geodis bietet Serviceleistungen und vertraut dabei auf Lösungen von Toolhouse.

Firmen zum Thema

Das Asset Recovery Center von Geodis vertraut auf Lösungen von Toolhouse.
Das Asset Recovery Center von Geodis vertraut auf Lösungen von Toolhouse.
( Archiv: Vogel Business Media )

Umweltbewusstes Handeln wird immer bedeutender – nicht zuletzt aufgrund technisch-ökonomischer Entwicklungen und technologischer Herausforderungen. Das Asset Recovery Center von Geodis in Mainz ist auf den IT-Bereich spezialisiert und bietet zahlreiche Serviceleistungen und maßgeschneiderte Lösungen im Bereich der Rückhollogistik mit dem Fokus auf unternehmensspezifischen Qualitätsmanagement. Die Zertifizierung nach DIN belegt, dass den gesetzlichen Anforderungen an Unternehmen in Form von Umweltvorschriften und Zertifikaten entsprochen wird.

Das Serviceportfolio der Rückhollogistik erstreckt sich von der europaweiten Abholung der Geräte beim Kunden – gegebenenfalls direkt am Arbeitsplatz – bis zur Verschrottung oder dem Wiederverkauf. Auf Wunsch werden die Geräte fachgerecht abgebaut, verpackt und dann zu den entsprechenden Landesplattformen oder direkt nach Mainz transportiert. Das zur Verfügung stehende Informationssystem weist bei geleasten Geräten automatisch auf das Ende der Leihfrist hin.

Bildergalerie

Nach dem Eingang der Produkte erfolgt die lückenlose Dokumentation sowie die Erfassung in einem Produktionskontrollsystem auf Basis der Seriennummern, anschließend die revisionssichere Ablage. Das Informationssystem von Geodis ist auch in der Lage, anhand des Leasing-Datums die Geräte zu identifizieren, die der EG-Richtlinie zum Verbot bestimmter Substanzen bei der Herstellung und Verarbeitung von elektrischen und elektronischen Geräten oder Bauteilen (Restriction of the use of certain hazardous substances) entsprechen. Diese Geräte erhalten den Status »RoHS complied«. Auf den Datenträgern der zurückgeholten Geräte wie Notebook, PC oder Server sind oft vertrauliche Informationen gespeichert, die nach gesetzlichen Vorgaben und Industrienormen entsorgt werden müssen.

Sicher und Spurlos

Die irreversible Datenlöschung nach den Richtlinien und den Anforderungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ist eine der Kernkompetenzen des Asset Recovery Centers in Mainz. Dabei werden alle bekannten Standards erfüllt. Darüber hinaus sind die Datenlöschung und die Festplattenzerstörung vom TÜV-Süd begutachtet worden. Damit gewährleistet Geodis seinen Kunden die maximale Sicherheit für die firmeneigenen Daten. Die Löschvorgänge werden eindeutig protokolliert. Digitalbilder der Festplatten vor und nach der Zerstörung mittels Durchbohren dokumentieren dies zusätzlich. Neben der physikalischen Zerstörung bietet Geodis seinen Kunden weiterhin die Vernichtung von defekten oder nicht weiter verwendeten Festplatten an. Zusammen mit zertifizierten Recyclingpartnern wird dafür gesorgt, dass die Datenträger zerkleinert und geschreddert werden.

Partner im Boot

Seit Dezember vergangenen Jahres arbeitet Geodis im Bereich der Datenlöschung mit dem Kooperationspartner Toolhouse zusammen. Die Festplatten der PC-Rückläufer werden seitdem mit der Toolhouse-Software »Toolstar Shredder« gelöscht. Das Produkt von Toolhouse arbeitet mit einem eigenen Betriebssystem und löscht Daten zuverlässig und unwiederbringlich nach verschiedenen Standards, wie beispielsweise US Airforce AFSSI 5020 oder von BSI. Eine weitere Kernkompetenz von Geodis ist das Testen der eingegangenen Ware. Noch bis 2002 arbeitete Geodis mit der kundeneigenen Testsoftware für Desktop-PCs und Notebooks, bereits zu diesem Zeitpunkt begann jedoch die Zusammenarbeit mit Toolhouse beim Testen von Hardware. Durch die Umstellung auf die Software »Toolstar Test OS« konnte ab diesem Moment in nur einem Arbeitsgang die Funktionalität, angefangen von der Festplatte bis hin zum gesamten Computer, festgestellt werden.

Richtige Werkzeuge

Toolstar Test OS ist eine Anwendung, die selbstbootend mit eigenem Betriebssystem arbeit. Somit können alle Hardware-Komponenten in einem Rechner auf unterster Ebene direkt und genau getestet werden. Toolstar Test OS wird inzwischen an allen Testplätzen eingesetzt und gewährleistet mit präzisen Abläufen eine schnelle und sichere Fehleranalyse. Somit wird wertvolle Zeit gespart, die es Geodis ermöglicht, die Servicekapazitäten ohne größere Investitionen zu optimieren und auszubauen. Toolstar Test OS arbeitet mit vorgegebenen Skripten oder individuell angepasst und erlaubt es den Technikern, den Durchsatz von getesteten PCs zu erhöhen. Zu allen überprüften PCs oder Notebooks erstellt Toolstar Test OS ein eindeutig zuordenbares Protokoll, das sowohl Systeminformationen wie auch Testberichte darstellt.

Das Ergebnis

Toolhouse aktualisiert die Testsoftware in regelmäßigen Abständen und nimmt auf Wunsch auch individuelle Anpassungen vor. Somit ist es gewährleistet, dass auch neueste Komponenten getesten werden und die Testabläufe regelmäßig optimiert werden. Durch den Einsatz von Toolstar Test OS wird bei Geodis pro Arbeitsplatz eine Zeitersparnis von 15 Prozent erzielt und dem entsprechend die Arbeitsleistung erhöht. In Zahlen bedeutet das: Auf einen Acht-Stunden-Tag gerechnet werden durch den Einsatz von Toolstar Test OS pro Arbeitsplatz 72 Minuten Zeit gespart.

(ID:2005539)