Suchen

Zotac Geforce GTX 1080 Ti Mini Geforce-1080-Ti in Kurzversion

Autor: Klaus Länger

Zotac bringt mit der Geforce GTX 1080 Ti Mini eine High-End-Gaming-Grafikkarte auf den Markt, die trotz voller Leistung auch in etwas kleinere Gehäuse passt. Die Zotac-Karte ist nur 211 mm lang und begnügt sich mit zwei Slots auf dem Mainboard.

Firmen zum Thema

Mit einer Länge von 211 Millimetern ist die Zotac Geforce GTX 1080 Ti Mini die kompakteste Grafikkarte mit der schnellen Nvidia-GPU. Der Hersteller hat auf der kurzen Platine auch noch 11 GB Grafikspeicher untergebracht.
Mit einer Länge von 211 Millimetern ist die Zotac Geforce GTX 1080 Ti Mini die kompakteste Grafikkarte mit der schnellen Nvidia-GPU. Der Hersteller hat auf der kurzen Platine auch noch 11 GB Grafikspeicher untergebracht.
(Bild: Zotac)

Mit seinen 3.584 Cuda-Cores ist der Geforce GTX 1080 Ti nach dem Titan Xp der schnellste Gaming-Grafikchip auf dem Markt. Auf der kurzen Zotac-Karte arbeitet die GPU mit dem vollen Speichertakt von 1.620 MHz im Boot-Modus.Damit läuft der Pascal-Chip sogar etwas oberhalb der Nvidia-Spezifikation. Zudem hat der Hersteller die vollen 11 GB GDDR5X-Grafikspeicher untergebracht, die von der GPU unterstützt werden. Die Kühlung der potenten Hardware übernimmt ein von Zotac entwickeltes Kühlsystem mit einem 90-mm und einem 100-mm Lüfter, fünf Kupfer-Heatpipes sowie breiten Alu-Finnen. Die PCIe-3.0-Karte belegt zwei Slots auf dem Mainboard. Für die zusätzliche Spannungsversorgung sollte das Netzteil im Rechner über zwei acht-polige 12-Volt-Leitungen verfügen. Eine Backplate aus Metall schützt die Rückseite der Karte und soll die Kühlung verbessern. Auf der Front bietet eine LED-Beleuchtung etwas fürs Auge.

Anschlussvielfalt

Drei DisplayPort-Buchsen, ein HDMI-2.0-Ausgang und zusätzlich noch DVI bietet die Zotac-Karte an Anschlussmöglichkeiten. Dabei werden bis zu vier Displays gleichzeitig unterstützt. Zotac hat für die Karte das Firestorm-Tool neu gestaltet. Es dient unter anderem zur Steuerung der Übertaktungsfunktionen und der Lüfter.

Bildergalerie

Die Karte ist für 739 Euro (UVP) im Handel erhältlich.

(ID:44741663)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur