Aktueller Channel Fokus:

Drucker & MPS

Instax-Mini-Link-Printer

Fujifilm führt mobilen Drucker mit Gestensteuerung ein

| Autor: Ann-Marie Struck

Seit Anfang Oktober ist der Instax Mini -Link-Printer in den Farben Pink, Grau und Denim erhältlich.
Seit Anfang Oktober ist der Instax Mini -Link-Printer in den Farben Pink, Grau und Denim erhältlich. (Bild: Fujifilm)

Fotos werden vermehrt mit Smartphones und Tablets geschossen. Damit die Fotos auch gleich zur Hand sind, launcht Fujifilm das neue Modell der Instax-Smartphone-Printer: den Instax-Mini-Link-Printer. Der Drucker reagiert auf Bewegungssteuerung und verfügt über verschiedene App-Funktionen.

Damit die Fotos auf dem Smartphone nicht in Vergessenheit geraten, entwickelt Fujifilm bereits seit 2014 Smartphone-Printer. Der Instax-Mini-Link-Printer des Herstellers hat eine Größe von 90,3 x 34,6 x 124,5 Millimeter und wiegt 209 Gramm. Der integrierte Akku lässt sich laut Fujifilm in kurzer Zeit per Micro-USB-Port vollständig aufladen und soll anschließend für rund 100 Drucke ausreichen. Das Sofortbild hat das Format 62 x 46 Millimeter.

Das neue Modell der Instax-Linie kann sogar bewegungssensitiv gesteuert werden. So ist es möglich, durch Drehen und Neigen des Geräts, Bilder zu drucken oder zum gewünschten Bildausschnitt zu zoomen. Sowohl das Drehen des Printers auf den Kopf als auch eine Taste in der Mitte des Geräts löst die Reprint-Funktion aus. Das Zoom wird mittels Neigung des Devices nach vorne und hinten bedient.

Der mobile Drucker verbindet sich via Bluetooth mit der Instax-Mini-Link-App. Dort besteht die Möglichkeit die Bilder zu bearbeiten und sie per „Swipe“-Bewegung zu drucken. Die App ist kostenlos und sowohl für Android als auch iOS erhältlich.

Darüber hinaus verfügt der Instax-Mini-Link-Printer über verschiedene Aufnahmemodi. Zum Beispiel ermöglicht die Funktion „Party-Druck“, dass sich bis zu fünf Personen mit dem Drucker verbinden und aus ihren Portraits eine gemeinsame Gesichter-Collage erstellen. Mit der „Video-Druck“-Funktion können aus Standbildern kurze Video-Frequenzen produziert werden.

Der Mini-Drucker ist ab sofort in den Farben Grau, Pink und Denim für 119 Euro (UVP) erhältlich.

Tinten-MFPs fürs Home-Office und Zero Ink für unterwegs

Canon Pixma und Zoemini

Tinten-MFPs fürs Home-Office und Zero Ink für unterwegs

07.08.18 - Canon bringt gleich vier neue Serien von Pixma-Tinten-Multifunktionsgeräten für den SoHo-Sektor auf den Markt. Darunter auch ein kompaktes A3-Gerät. Ohne Tinte, sondern mit ZINK-Papier arbeitet der mobile Minidrucker Zoemini für Android- und iOS-Geräte. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46168170 / Mobility)