Europäische Plattform Fröhlich+Walter verkauft Anteile an die CUC-Gruppe

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sarah Maier / Sarah Gandorfer

Der Saarbrücker Distributor Fröhlich + Walter wird Teil des französichschen CUC-Gruppe. Damit vergrößert sich die Kundenanzahl sowie das Sortiment.

Firmen zum Thema

Während das französische Online-Portal ITR-Manager schreibt, die CUC-Gruppe gäbe eine „Akquisition" bekannt, wird bei bei Fröhlich + Walter betont, dass es sich dabei rein um eine Kooperation handelt. Ein Firmensprecher von Fröhlich + Walter erklärte auf Nachfragen von IT-BUSINESS, dass solch eine Zusammenarbeit „natürlich finanzielle Verflechtungen beinhaltet“. So habe die CUC Anteile an dem Saarbrücker Distribuor gekauft. Genaueres hierzu geben die Unternehmen nicht bekannt.

CUC wird somit ein Gesellschafter von Fröhlich + Walter. An der Firmenstruktur sowie der Geschäftsführung werde sich jedoch nichts ändern. Auch für die Lieferanten bleibe alles beim Alten. Der deutsche Spezialdistributor weise 2012 und 2013 zwei umsatzstarke Jahre auf. Der Entschluss leite sich also keinesfalls aus finanziellen Engpässen ab, heißt es aus dem Unternehmen.

Der Zusammenschluss sei eine Gelegenheit für den Spezialdistributor, die Führung im Kerngeschäft zu stärken und das Sortiment mit neuen Produkten sowie Dienstleistungen auszubauen. Der französische Großhändler CUC ist seit 30 Jahren im Bereich IT-Distribution, IT-Installation und Dienstleistungen in Frankreich am Markt. Er betreut dabei ähnlich den Saarbrückern rund 10.000 Kunden. Gemeinsam wolle man nun eine europäische Plattform bilden, mit einer hohen Lagerkapazität und einer Multichannel-Kommunikations-Strategie.

Neben dem Heimatland unterhält der französische Distributor Büros in Spanien und Taiwan. Zudem ist die Gruppe über Kooperationenspartner in Afrika und im Nahen Osten unterwegs. □

(ID:42621356)