Aktueller Channel Fokus:

Drucker & MPS

360 Grad Area von Reply

Extended Reality in München erleben

| Autor: Ann-Marie Struck

Die Potenziale von AR und VR sind noch nicht ausgeschöpft.
Die Potenziale von AR und VR sind noch nicht ausgeschöpft. (Bild: ra2studio - stock.adobe.com)

Das italienische Unternehmen Reply baut seine Marktposition bei Extended Reality-Lösungen für Unternehmen weiter aus. Neben Mailand gibt es nun auch in München eine Area 360 Grad. Das Zentrum ist spezialisiert auf die Realisierung von Digital Experiences.

Immersive Technologien wie Augmented, Virtual und Mixed Reality (AR, VR und MR) haben eine enorme Bandbreite an Anwendungsszenarien. Was mit diesen Technologien umgesetzt werden kann, reicht vom Shopping, bei dem Kleidung in der virtuellen Realität anprobiert werden kann, bis hin zu Operationen, bei denen sich Arzt und Patient auf unterschiedlichen Kontinenten befinden. Diese Technologien bieten viel Potenzial für Unternehmen. In der Immersive Experience Area von Reply sollen die unterschiedlichen Entwicklungsmöglichkeiten realisiert werden. Der italienische Spezialist für die Entwicklung und Einführung von Lösungen auf Basis neuer Kommunikationskanäle und digitaler Medien hat neben dem Hauptsitz in Mailand eine weitere Area 360 Grad in München eröffnet.

Das Zentrum verfügt über Virtual- und Augmented Reality-Stationen mit einer holografischen Telepräsenztechnologie. Mit ihrer Hilfe lassen sich reale Erlebnissen mit der virtuellen Realität kombinieren. Dadurch verschwinden die Grenzen zwischen physischer und virtueller Welt.

Reply hat nach eigenen Aussagen bereits längere Erfahrung in Kampagnen mit führenden Unternehmen. Dazu zählt beispielsweise ein Projekt zur Evaluierung von 5G als Übertragungstechnologie für VR-Inhalte auf mobilen Geräten zur künftigen Unterstützung des Automobilvertriebs. Eine weitere Lösung ist die HoloBeam, eine holografische Telekommunikationslösung von Reply, die 3D-Telekonferenzen und Remote-Zusammenarbeit über das Internet weltweit und in Echtzeit ermöglicht. Die Videoübertragung erfolgt farbig und in 3D.

Dr. Thomas Hartmann, Vorstand von Reply, erläutert in seinem Eröffnungsvortrag die Potenziale von Extended Reality: „Die Art und Weise, wie wir die virtuelle Welt wahrnehmen und mit ihr interagieren, verwandelt sich in eine reiche, multidimensionale und multimodale Erfahrung. Wir bewegen uns derzeit vom Zeitalter des „Hands & Touch“ in ein Zeitalter des „Mind & Body“, in dem wir unseren Körper als Benutzeroberfläche nutzen. Dies führt mit immersiven Erfahrungen zu einem Paradigmenwechsel für Kunden und Mitarbeiter.“

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46231626 / Dienstleister & Reseller)